Sensor+Test findet 2020 nicht statt

Sensor+Test findet 2020 nicht statt

In diesem Jahr werden sich Experten nicht zum intensiven Austausch auf der Industriemesse für Sensorik und Messtechnik in Nürnberg treffen. Von dem Verbot von Großveranstaltungen im Freistaat Bayern bis zum 31. August 2020 ist nun auch die Sensor+Test 2020 betroffen. „Unser Team hat bis zum heutigen Tag mit allen Kräften für die Durchführung der Sensor+Test 2020 gekämpft. Letztendlich ist es nun leider unmöglich, die Veranstaltung durchzuführen“, erklärt Veranstalter Holger Bödeker. Das sei eine bedauerliche Entscheidung, sie sei aber zum Schutz der Bevölkerung und damit auch im Sinne der Gesundheit aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Messe getroffen worden.

Auch die beiden parallel zur Sensor+Test geplanten Konferenzen ‚SMSI 2020 – Sensor and Measurement Science International‘ und ‚ettc2020 European Test and Telemetry Conference‘ können nicht stattfinden.

„Bedanken möchten wir uns vor allem bei den vielen Ausstellern der, die mit uns bis zum letzten Tag gehofft und für die Messe gekämpft haben. Trotz weltweiter Wirtschaftsturbulenzen und Corona-Sorgen gab es im Vorfeld nur sehr wenige Stornierungen. Ein großer Vertrauensbeweis, für den wir uns sehr bedanken. So war die Halle 1 sowie einige Themen- und Gemeinschaftsstände bereits ausgebucht. Das zeigt, dass die Veranstaltung auch weiterhin einen hohen Stellenwert in den Planungen und Terminkalendern der Unternehmen hat“, so Holger Bödeker.

Als wichtigste Plattform für die gesamte messtechnische Systemkompetenz bei Mess-, Prüf- und Überwachungsaufgaben aller Branchen, ist sich der Veranstalter der Sensor+Test seiner Verantwortung bewusst, trotz der wirtschaftspolitischen Herausforderungen der kommenden Wochen und Monate, die Kommunikation zwischen Ausstellern, Wissenschaftlern und Besuchern aufrecht zu erhalten. So werden auch weiterhin die regelmäßigen Newsletter mit spannenden, neuen Produkten und Technologien ein Bindeglied darstellen. Auch die permanente Präsenz in den Social-Media-Kanälen und das digitale Informationsangebot werden Ausstellern und Besuchern die Möglichkeit zum Technologieaustausch geben.

„Wir sehen uns vom 4. bis 6. Mai 2021 auf der nächsten Sensor+Test zum Innovationsdialog! Bleiben Sie bis dahin gesund!“, so Holger Bödeker. Die Messe findet dann gemeinsam mit der SMSI 2021 – Sensor and Measurement International Conference sowie parallel zu der PCIM Europe, sowie der SMTconnect statt.

Quelle: AMA Service GmbH​

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion ANTRIEBSTECHNIK

antriebstechnik ist der Wissenslieferant und Ideengeber für Konstrukteure, Entwickler, Wissenschaftler und Endkunden. Damit aus guten Ideen gute Produkte werden. antriebstechnik ist lt. Reichweitenstudie 2016 der unangefochtene Champion seiner Kategorie! antriebstechnik informiert früher und umfassender über neue technologische Entwicklungen – ermöglicht durch die langjährige Partnerschaft mit der Forschungsvereinigung Antriebstechnik (FVA) im VDMA und dem intensiven Austausch mit den wissenschaftlich forschenden Lehrstühlen deutscher Universitäten.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
5
Mi
ganztägig Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Okt 5 – Okt 11 ganztägig
Zielgruppe: KonstrukteurInnen, Berechnungs- und VersuchsingenieurInnen, die sich mit den angesprochenen Fragestellungen auseinandersetzen.
Okt
13
Do
9:30 Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Okt 13 um 9:30 – 12:00
Zielgruppe: Das Seminar richtet sind an MechatronikerInnnen, MaschinenbauerInnen und alle, die in der Entwicklung anderer Antriebskomponenten tätig sind und sich in das Thema elektrische Maschinen einarbeiten möchten.
Nov
11
Fr
10:00 Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Nov 11 um 10:00 – Nov 13 um 11:45
Einleitung Lithium-Ionen-Batterien werden vielseitig eingesetzt, in tragbaren Geräten, in stationären Speichern und im E-Auto. Viel gespeicherte Energie, insbesondere wenn sie schnell freigesetzt wird, bedeutet allerdings auch immer ein Risiko. Zielgruppe IngenieurInnen, EnergietechnikerInnen, MitarbeiterInnen aus Forschung,[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden