1. Startseite
  2. /
  3. Smart Manufacturing
  4. /
  5. Die Zukunft der Instandhaltung
Schaeffler auf der maintenance

Die Zukunft der Instandhaltung

16.02.2024
von Redaktion ANTRIEBSTECHNIK

Vom 21. bis 22. Februar 2024 bietet die maintenance in Dortmund, Deutschlands Leitmesse für industrielle Instandhaltung, ihrem Publikum unter dem Leitthema „Predictive Maintenance: Next Generation“ einen Einblick in die Bandbreite der industriellen Instandhaltung. Schaeffler zeigt mit seinem Lifetime Solutions Portfolio an Stand 4-C30 sein umfassendes Angebot an Produkten, Services und Lösungen in den Bereichen Montage, Zustandsüberwachung und Lageraufbereitung. Im Fokus stehen Serviceleistungen für Kunden, die die Funktionsfähigkeit von Lagern und Maschinen sicherstellen und ihre Lebensdauer verlängern.

„Instandhaltungsteams stehen vor vielfältigen Herausforderungen, um den reibungslosen Betrieb ihrer Maschinen zu gewährleisten“, sagt Sebastian Mergler, Head of Product Marketing Schaeffler Lifetime Solutions, und ergänzt: „Digitalisierung und Künstliche Intelligenz sind wichtige Instrumente der modernen Instandhaltung, doch nach wie vor wünschen sich unsere Kunden einen ‚echten‘ Partner an ihrer Seite. Auf der maintenance zeigen wir deshalb unser vielfältiges Serviceportfolio und legen unter anderem mit dem Virtual Fitter einen Fokus auf die Kombination von digitalen Lösungen und persönlicher Beratung.“

Etwa zehn bis 20 Prozent aller Lagerausfälle entstehen durch falsche Montage und Demontage, daher sind fehlerfreie Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten unerlässlich. Aus diesem Grund ergänzt seit Ende 2023 der Virtual Fitter das Mounting Service-Portfolio der Schaeffler Lifetime Solutions. Mithilfe einer Augmented-Reality-Brille unterstützen Schaeffler-Experten weltweit in Echtzeit bei der Montage von Wälzlagern, ohne selbst vor Ort zu sein. Kunden können im Bedarfsfall entscheiden, ob sie den Remote-Montageservice statt eines Vor-Ort-Services nutzen wollen und erhalten umgehend eine AR-Brille als Leihgerät, welche sie während der Maschinenüberprüfung tragen.

ECO-Adapt-Lösungen ergänzen OPTIME-Angebot
Zudem präsentiert Schaeffler auf seinem Stand die ECO-Adapt Produktpalette, mit der Kunden ihren elektrischen Antriebsstrang sowie dessen Energieverbrauch überwachen können. Ergänzend zum OPTIME Condition Monitoring, welches die vorausschauende Wartung auf Basis der Signalanalyse von Schwingungs- und Temperaturdaten erlaubt, stellt das Produkt PredictAdapt Zustandsinformationen auf Grundlage der Analyse elektrischer Signale bereit. So wird das Überwachungsangebot von Schaeffler um die elektrische Zustandsbeurteilung erweitert und das Ausfallrisiko für elektrische Komponenten minimiert. Darüber hinaus gibt das Produkt PowerAdapt Aufschluss über den Energieverbrauch, nicht nur an rotierenden elektrischen Maschinen.

 

Quelle: Schaeffler

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Schaeffler entwickelt Windkraftanlagen weiter
Schaeffler entwickelt Windkraftanlagen weiter

Mit dem „Closed Loop Engineering“-Ansatz geht Schaeffler weit über die reine Bereitstellung von Lagerlösungen für On- und Offshore-Windkraftanlagen hinaus. In enger Zusammenarbeit mit Anlagen- und Getriebeherstellern unterstützt Schaeffler die Anlagenentwicklung durch Systemsimulation, realitätsnahen Prüfstandstests und Feldmesskampagnen.

Mehr Leistung für Wellgetriebe
Mehr Leistung für Wellgetriebe

Die Hiwin GmbH präsentiert eine neue Heavy Load Variante seiner Datorker Wellgetriebe. Die neue Serie weist im Vergleich zur bewährten Standardserie ein größeres Drehmoment um bis zu 30% auf.

Präzise Kraftmessung für vielseitige Anwendungen
Präzise Kraftmessung für vielseitige Anwendungen

Die Kraftaufnehmer der Serie K von GTM decken einen Nennkraftbereich von 200 N bis 630 kN ab und verfügen über eine Genauigkeitsklasse von 0,02 bis 0,05. Ein Online-Konfigurator erschließt die über 13.000 verfügbaren Varianten der Serie und weitere Produkte des Spezialisten für Messtechnik.

Antriebssysteme virtuell testen
Antriebssysteme virtuell testen

Mit einer Bibliothek für Matlab Simulink ermöglicht Faulhaber jetzt die Simulation des dynamischen Verhaltens seiner Antriebssysteme. Mit nur wenigen Klicks können verschiedene Antriebe ausprobiert werden.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!