Kübler gründet Engineering Solution Center in Berlin

Kübler gründet Engineering Solution Center in Berlin

Die Kübler Gruppe in Villingen-Schwenningen, ein weltweit führender Spezialist für Positions- und Bewegungssensorik, Schleifringe und Zähler, hat ein „Engineering Solution Center (ESB)“ in Berlin gegründet. Geleitet wird das Entwicklungszentrum von Bernhard Hiller, einem im Markt anerkannten Experten mit über 20 Jahre intensiver Erfahrung im Drehgebergeschäft. Der Fokus des Teams liegt auf neuen innovativen Drehgebern und Kundenlösungen im Bereich lagerlosen magnetischen Gebersystemen und Motorfeedback-Systemen, hauptsächlich für Anwendungen in der Antriebstechnik. Kunden profitieren dabei von einem hohen Knowhow, z.B. in schneller Signalverarbeitung und FPGA-basierten Lösungen, die beispielsweise hohe Signalqualität erlauben.

Das Engineering Solution Center befindet sich in einem Business-Park in Berlin, in dem eine große Anzahl von Start-up Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu finden sind. So ergibt sich eine einzigartige Kombination aus einerseits einem kreativen Umfeld und andererseits aus stabilen Prozessen und Produktionstechniken im Kübler Stammsitz Villingen-Schwenningen. „Daraus resultieren viele Vorteile für unsere Kunden, denn das ESB Team arbeitet kundennah“, sagt Gebhard Kübler, einer der beiden Inhaber und Geschäftsführer der Kübler Gruppe, und ergänzt: „dadurch können wir noch besser gemeinsam mit unseren Kunden deren technologische Zukunft in Form von Produktlösungen entwickeln“.

Diese Investition trägt auch dem strategischen „Innovation Marathon“ von Kübler Rechnung. Unter diesem Motto hat Kübler in den letzten beiden Jahren seine Innovationstätigkeit stark ausgebaut, die F+E Teams erweitert und stellte jüngst die ersten Ergebnisse in Form einer Reihe von wichtigen Innovationen vor. Dazu gehören neue Lösungen für die Integration von lagerlosen Drehgeber in Motoren, smarte Drehgeber für smarte Motoren oder auch eine neue Familie von Motor Feedback Drehgebersystemen mit verschiedenen klassischen und single cable Schnittstellen wie SCS open link oder Biss Line. Kübler stellte des Weiteren in seinem Geschäftsbereich Übertragungstechnik „Industry 4.0 ready“ Ethernet Schleifringe – berührungslos – für Verpackungs-/Converting- oder Abfüllanlagen vor. Für das Segment Aufzugstechnik wartet Kübler mit einem neuen, sicheren Schachtkopierungssystem auf.

Quelle: Kübler

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion ANTRIEBSTECHNIK

antriebstechnik ist der Wissenslieferant und Ideengeber für Konstrukteure, Entwickler, Wissenschaftler und Endkunden. Damit aus guten Ideen gute Produkte werden. antriebstechnik ist lt. Reichweitenstudie 2016 der unangefochtene Champion seiner Kategorie! antriebstechnik informiert früher und umfassender über neue technologische Entwicklungen – ermöglicht durch die langjährige Partnerschaft mit dem „Förderverein Antriebstechnik“ (FVA) im VDMA und dem intensiven Austausch mit den wissenschaftlich forschenden Lehrstühlen deutscher Universitäten.

ANZEIGE

ANZEIGE

Digital Scout SPS Connect 2020

Bevorstehende Veranstaltungen

Mrz
10
Mi
10:00 FVA Online-Live-Seminar: Auslegu...
FVA Online-Live-Seminar: Auslegu...
Mrz 10 um 10:00 – 11:30
Das Online-Live-Seminar: Auslegung von Verzahnungskorrekturen des FVA richtet sich an Mitarbeiter*innen von Firmen und Fachabteilungen für Stirnradgetriebe sowie Zahnradhersteller: Arbeitsvorbereitung, Fertigung, Qualitätssicherung, Konstruktion.
Mrz
12
Fr
10:00 FVA: Online-Live-Seminar: Diskon...
FVA: Online-Live-Seminar: Diskon...
Mrz 12 um 10:00 – 11:30
Das Online-Live-Seminar “Dikontinuierliches Profilschleifen von Zylinderrädern” des FVA richtet sich an Neueinsteiger als auch an Anwender, die die neuen Funktionalitäten der aktuellen Version der FVA-Workbench kennenlernen möchten.
Mrz
16
Di
ganztägig FVA Online-Live-Seminar Zahnrads...
FVA Online-Live-Seminar Zahnrads...
Mrz 16 – Mrz 17 ganztägig
Das Online-Live-Seminar Zahnradschäden und deren Einflussgrößen des FVA rchtet sich an Mitarbeiter*innen von Firmen und Fachabteilungen für Zahnradgetriebe: Konstrukteur*innen, Betriebsingenieur*innen, Fachleute für Wartung und Instandhaltung, Gutachter*innen.

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden