Führungswechsel bei Moog

Führungswechsel bei Moog

Thomas Czeppel wurde Anfang Juli 2020 zum Geschäftsführer der Moog GmbH bestellt. Er ist seit über 25 Jahren erfolgreich in verantwortlichen Positionen bei Moog tätig und war zuletzt Leiter des Produktmanagements. Gemeinsam mit dem bereits seit 2017 als Geschäftsführer eingetragenen Pim van den Dijssel wird Thomas Czeppel das Industriegeschäft der Moog GmbH weiter vorantreiben.

Kontinuität wird durch den geplanten Wechsel des bisherigen Geschäftsführers Gunter Kilgus in den Bereich Zukunftsprojekte gewährleistet. Er wird seine Expertise u. a. in dem neuen Gemeinschaftsunternehmen mit Voith, der Hybrid Motion Solutions GmbH, einer strategischen Unternehmensallianz im Bereich elektrohydrostatische Antriebe einbringen.

Die Moog GmbH wurde 1965 in Böblingen als erste Niederlassung der Moog Inc. außerhalb der USA gegründet. Es folgten die Standorte Memmingen und Griesheim, so dass die Moog GmbH heute ca. 550 Mitarbeiter beschäftigt, die vor allem auf die Entwicklung und Produktion elektrohydraulischer, elektromechanischer und hybrider Antriebslösungen spezialisiert sind.

Quelle: Moog GmbH

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT MOTEK 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
5
Mi
ganztägig Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Okt 5 – Okt 11 ganztägig
Zielgruppe: KonstrukteurInnen, Berechnungs- und VersuchsingenieurInnen, die sich mit den angesprochenen Fragestellungen auseinandersetzen.
Okt
13
Do
9:30 Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Okt 13 um 9:30 – 12:00
Zielgruppe: Das Seminar richtet sind an MechatronikerInnnen, MaschinenbauerInnen und alle, die in der Entwicklung anderer Antriebskomponenten tätig sind und sich in das Thema elektrische Maschinen einarbeiten möchten.
Nov
11
Fr
10:00 Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Nov 11 um 10:00 – Nov 13 um 11:45
Einleitung Lithium-Ionen-Batterien werden vielseitig eingesetzt, in tragbaren Geräten, in stationären Speichern und im E-Auto. Viel gespeicherte Energie, insbesondere wenn sie schnell freigesetzt wird, bedeutet allerdings auch immer ein Risiko. Zielgruppe IngenieurInnen, EnergietechnikerInnen, MitarbeiterInnen aus Forschung,[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden