Hier klicken!

SMC und Eriks erweitern Kooperation

SMC und Eriks erweitern Kooperation

SMC und Eriks erweitern Kooperation

Eine langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit verbindet SMC als Hersteller pneumatischer und elektrischer Automatisierungstechnik und Eriks, Industriehändler in den Segmenten OEM und MRO. Jetzt gehen beide Unternehmen einen Schritt weiter und haben eine Premium-Partnerschaft vereinbart, um ihren Kunden eine höhere Produktivität und Wirtschaftlichkeit zu ermöglichen. Anwendungsspezialisten beider Unternehmen vor Ort beraten und unterstützen Kunden nun bei umfangreichen Projekten und komplexen Anforderungen. Neben der technischen Fachberatung und der Optimierung von Logistik- und Beschaffungsprozessen gilt es auch, Kunden bei der Reduzierung von Bestands- und Lagerhaltungskosten zu unterstützen. Die regionale Präsenz von Eriks wirkt sich zudem positiv auf die komplette Prozesskette aus. 

SMC und Eriks erweitern Kooperation, pneumatischer und elektrischer Automatisierungstechnik, Frank Engleder

Frank Engleder, Business Unit Manager Fluid Power bei ERIKS Deutschland (Bild: SMC)

Know-how und Qualität machen den Unterschied

Die Experten des Multiproduktspezialisten Eriks arbeiten nah am Kunden und dessen spezifischen Anwendungen. Ihre Fachkompetenz, verbunden mit der Qualität und der optimalen Verfügbarkeit der SMC-Produkte verbessern die Prozesse beim Anwender. Das Unternehmen bietet kundenspezifisch zugeschnittene Konzepte in den Bereichen Technik, Lieferantenreduzierung, Produktstandardisierung und Logistik. Um dies technisch und qualitativ umsetzen zu können, arbeitet Eriks weltweit mit führenden Herstellern in der Industrie zusammen. Know-how macht den Unterschied – so lautet das Leitbild und passt optimal zu der strategischen Ausrichtung von SMC.

„SMC bietet als Weltmarktführer Produkte auf Top-Niveau, während Eriks über enge Kontakte zur Industrie verfügt, um die Produkte bedarfsgerecht den Anwendern mit E-Shop, EDI oder Kanban-Lösungen bereitzustellen“, sagt Michael Strommer, Manager Sales Channel bei SMC, und ergänzt: „Eine optimierte Betreuung von den Eriks-Service-Teams garantiert die Versorgung des Kunden. Solche Logistikleistungen sind für uns als Hersteller in dieser Intensität nur über einen Partner mit dieser Erfahrung und dieser Qualität realisierbar.“

„Bereits vor der Vertragsunterzeichnung war allen Beteiligten klar, dass diese Partnerschaft der richtige Weg ist“, betont Frank Engleder, Business Unit Manager Fluid Power bei Eriks Deutschland, „denn eine erfolgreiche und gute Zusammenarbeit zwischen Hersteller und Händler verschafft den Kunden zahlreiche Vorteile. Hierzu trägt sicherlich auch die regionale Präsenz der 18 Standorte in ganz Deutschland entscheidend bei. Unsere Anwendungsteams, die in jeder Region fest verankert sind, und die SMC-Spezialisten stehen den Kunden gemeinsam zur Verfügung, damit sie sie optimal betreuen können.“

Technische Kompetenz für Industrie 4.0

Der Schritt in die Premium-Partnerschaft soll sich für Kunden auch an anderen Stellen lohnen. So wollen beide Partner konsequent die technische Kompetenz ihrer Kunden unterstützen und die Verfügbarkeit von Produkten optimieren. Dabei stehen technisch ganzheitliche Lösungsansätze und die daraus resultierenden Einsparpotenziale beim Kunden immer im Fokus. So setzt SMC verstärkt auf effiziente Produkte und Komponenten, die sich durch geringe Leistungsaufnahme, weniger Gewicht oder energiesparende Funktionen auszeichnen. Dafür stattet SMC viele Produkte mit eigener Intelligenz aus und ebnet so den Weg zur Industrie 4.0. Ein wichtiger Aspekt der Premium-Partnerschaft sind deshalb auch regelmäßige Schulungen und Trainings. Dieses Know-how in Verbindung mit den technischen Möglichkeiten von Eriks soll Kundenvorteile durch erhöhte Anlageneffizienz sowie Energie- und Kosteneinsparungen generieren.

www.smc.de

Teilen:

Veröffentlicht von

MK Krueger

Ob Industrie 4.0, Predictive Maintenance oder Condition Monitoring: Aktuelle Themen und Trends der Branche aufzugreifen, zu recherchieren und zu vermitteln – das ist es, was mich als Redakteurin der antriebstechnik so begeistert.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Feb
11
Di
ganztägig FVA-Fachseminar: Grundlagen der ... @ Universität Stuttgart, campus.guest
FVA-Fachseminar: Grundlagen der ... @ Universität Stuttgart, campus.guest
Feb 11 – Feb 12 ganztägig
FVA-Fachseminar: Grundlagen der Dichtungstechnik @ Universität Stuttgart, campus.guest
Dichtstellen sind wichtige Bauteile aller technischen Systeme – von Autos genauso wie von Küchenmaschinen oder Windkraftwerken. Gut und lange funktionierende Dichtstellen kann man nicht kaufen, allenfalls den Dichtring. Gut funktionierende Dichtstellen werden konstruiert, gefertigt, montiert[...]
Feb
18
Di
ganztägig FVA-Vertiefungsseminar: Zahnrads... @ FVA GmbH
FVA-Vertiefungsseminar: Zahnrads... @ FVA GmbH
Feb 18 – Feb 19 ganztägig
FVA-Vertiefungsseminar: Zahnradschäden und deren Einflussgrößen @ FVA GmbH
Zur Anpassung von Drehzahl und Drehmoment von Antriebs- und Abtriebsmaschinen werden Getriebe eingesetzt, mit Zahnrädern als den zentralen Maschinenelementen. Sie sollen ihren Dienst geräuscharm, wartungsarm und vor allem schadensfrei über die Lebensdauer der Maschine erfüllen.[...]
Feb
26
Mi
ganztägig FVA-Grundlagenseminar: Schwingun... @ FVA GmbH
FVA-Grundlagenseminar: Schwingun... @ FVA GmbH
Feb 26 – Feb 27 ganztägig
FVA-Grundlagenseminar: Schwingungs- und Geräuschverhalten von Getrieben @ FVA GmbH
Sowohl steigende Komfortansprüche in der Automobilanwendung als auch gesetzliche Vorgaben an stationäre Anlagen sind Treiber einer stetigen Geräuschreduktion in der Getriebeentwicklung. Das Streben nach höchsten Leistungsdichten führt zu elektromechanischen Antriebssystemen mit immer höheren Getriebeeingangsdrehzahlen. Durch[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Verbinden