Sick baut neues Produktionswerk in China

Sick baut neues Produktionswerk in China

Sick baut seine lokalen Fertigungskapazitäten in China aus. Der deutsche Sensorhersteller wird künftig auch im ostchinesischen Changzhou produzieren, mit Schwerpunkt auf lokalisierte Produktfertigung und kundenindividuelle Systembau. Aufgrund der begrenzten Möglichkeit, die Produktion im bestehenden Sick-Werk in Peking auszudehnen, wurde ein neuer Standort in der Changzhou-Wujin National Hi-Tech Industrial Zone (WIZ) gefunden.

Das neue Werk liegt in der wirtschaftlich starken Region um Shanghai und besitzt eine enge Anbindung an das in 2019 ebenfalls neueröffnete Logistikzentrum in Jiaxing. Die Gründung der lokalen Tochtergesellschaft Jiangsu Sick Sensor Co., Ltd. hatte im Juli 2019 die Basis für den Standortaufbau geschaffen.

Auf der angemieteten Produktionsfläche von 5.800 qm werden ab 2020 überwiegend für den chinesischen Markt lokalisierte Automatisierungslösungen gefertigt. Weitere 5.500 qm Entwicklungsfläche stehen für die nachhaltige Standortentwicklung vor Ort zur Verfügung.

„Mit dem Ausbau der Produktionskapazität von Sick schaffen wir die Voraussetzungen, um auf die steigende Marktnachfrage zu reagieren und Kunden mit Automatisierungslösungen in Sick-Qualität zu versorgen – in China und weltweit“, sagte Reinhard Bösl, Sick-Vorstand für Systems & Industries, auf der Eröffnungsfeier zu den eingeladenen 80 Gästen, darunter Geschäftspartner, Regierungsvertreter sowie Delegierte des Konzerns aus Deutschland und China.

Die Produktion von Sick-Produkten und -Systemen für China wird mittelfristig parallel in Peking und dem neuen Standort in Changzhou erfolgen. Perspektivisch soll das neue Werk als führender Fertigungsstandort für Sick in China ausgebaut werden.

 

Quelle: Sick Deutschland

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

Digital Scout SPS Connect 2020

Bevorstehende Veranstaltungen

Feb
23
Di
ganztägig 8. Fachtagung „Hybride und energ... @ Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institutsteil Mobile Arbeitsmaschinen (Mobima)
8. Fachtagung „Hybride und energ... @ Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institutsteil Mobile Arbeitsmaschinen (Mobima)
Feb 23 ganztägig
8. Fachtagung „Hybride und energieeffiziente Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen“: Call for Papers bis Ende Juni @ Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institutsteil Mobile Arbeitsmaschinen (Mobima)
Am 23. Februar 2021 findet in Karlsruhe die 8. Fachtagung „Hybride und energieeffiziente Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen“ statt. Der Fokus der kommenden Fachtagung liegt auf Antriebslösungen unter Einbezug von Industrie 4.0 – Technologien. Digitalisierung, Vernetzung[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden