Hier klicken!

RK Rose+Krieger gehört zu den Innovationsführern 2018

RK Rose+Krieger gehört zu den Innovationsführern 2018

Zum 25. Mal kürt der Wettbewerb TOP 100 die innovativsten Firmen des deutschen Mittelstands. Zu diesen Innovationsführern zählt in diesem Jahr erneut die RK Rose+Krieger GmbH. Das ergab die Analyse des wissenschaftlichen Leiters von TOP 100, Prof. Dr. Nikolaus Franke. Als Mentor von TOP 100 ehrt Ranga Yogeshwar das Unternehmen aus Minden zusammen mit Franke und compamedia am 29. Juni 2018 auf der Preisverleihung in Ludwigsburg im Rahmen des 5. Deutschen Mittelstands-Summits. RK Rose+Krieger schaffte bereits zum siebten Mal den Sprung in diese Innovationselite. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen mit rund 230 Mitarbeitern mit seinen Innovationsprozessen.

 Die RK Rose+Krieger GmbH wird bereits zum siebten Mal mit dem TOP 100-Award ausgezeichnet. Seinen Erfolg als Komplettanbieter von Linear-, Profil-, Verbindungs- und Modultechnik verdankt das Unternehmen einer Strategie der kleinen Schritte. „In einer Zeit digitaler Transformation und disruptiver Geschäftsmodelle ist Erfolg durch kontinuierliche Verbesserung die Leitlinie für unser tägliches Handeln“, beschreibt der Geschäftsführer Hartmut Hoffmann die Ausrichtung seines Unternehmens. Ein Beispiel dafür, das oft kleine Veränderungen Erfolg bringen, sind die farbigen Überziehhülsen: Seitdem die Mindener damit die vielen ähnlich aussehenden, aber eben unterschiedlichen Kugelumlaufspindeln markieren, werden sie deutlich seltener verwechselt.

Hartmut Hoffmann ist überzeugt, dass es viel Geduld braucht, damit ein Unternehmen dauerhaft erfolgreich sein kann. So ist das interne Optimierungsprojekt „3F“ auf mehrere Jahre angelegt. Es zielt darauf, die gesamte Datenstruktur der Firma zu harmonisieren. Um welche Dimension es dabei geht, verdeutlicht die Zahl von jährlich 190.000 Lieferpositionen, mit denen man arbeitet. Derart komplexe Vorhaben werden von Lean-Profis geleitet. Seit 2009 arbeitet Rose+Krieger nach der japanischen Management-Methode. Darin ist sie als Tochtergesellschaft der international tätigen Phoenix Mecano AG inzwischen so gut aufgestellt, dass sie als Vorreiterin in der Unternehmensgruppe schon mehr als 100 Mitarbeiter geschult hat

Quelle: RK Rose+Krieger

Teilen:

Veröffentlicht von

MK Krueger

Ob Industrie 4.0, Predictive Maintenance oder Condition Monitoring: Aktuelle Themen und Trends der Branche aufzugreifen, zu recherchieren und zu vermitteln – das ist es, was mich als Redakteurin der antriebstechnik so begeistert.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Sep
7
Mo
ganztägig Internationales Training: Eurotr... @ FVA GmbH
Internationales Training: Eurotr... @ FVA GmbH
Sep 7 – Sep 11 ganztägig
Internationales Training: Eurotrans Gear Training @ FVA GmbH
During this 5-days course, this part of the training program explores a wide range of topics, including: Gear geometry for spur and helical gears Basic definitions of concepts such as single gear, gear pairs, mesh[...]
Sep
8
Di
ganztägig FVA-Grundlagenseminar: Einführun... @ Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
FVA-Grundlagenseminar: Einführun... @ Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
Sep 8 – Sep 9 ganztägig
FVA-Grundlagenseminar: Einführung in die Lithium-Ionen Batterietechnologie @ Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
Lithium-Ionen Batterietechnologie wird zukünftig eine immer bedeutendere Rolle in der Wertschöpfung spielen. Sie ist eine zentrale Voraussetzung für den Erfolg der Elektromobilität oder in stationären Energiespeichern. Viele Entwickler und Ingenieure werden sich zukünftig mit Themen[...]
Okt
7
Mi
ganztägig FVA-Grundlagenseminar: Einsatz- ... @ Dr. Sommer Werkstofftechnik GmbH
FVA-Grundlagenseminar: Einsatz- ... @ Dr. Sommer Werkstofftechnik GmbH
Okt 7 – Okt 8 ganztägig
FVA-Grundlagenseminar: Einsatz- und Vergütungsstähle für Antriebselemente @ Dr. Sommer Werkstofftechnik GmbH
Die Funktionsfähigkeit und Lebensdauer von Einsatz- und Vergütungsstählen für Komponenten in der Antriebstechnik, wird entscheidend durch deren Erzeugungs-, Bearbeitungs- und Wärmebehandlungszustand bestimmt. Nur wenn alle drei Einflussbereiche gut aufeinander abgestimmt sind, lassen sich optimale Bauteileigenschaften[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Verbinden