Neue Sensortechnologien für die Mobilhydraulik von Gefran und Danfoss

Neue Sensortechnologien für die Mobilhydraulik von Gefran und Danfoss

Gefran und Danfoss kooperieren ab sofort im Geschäftsfeld Mobilhydraulik. Die beiden Unternehmen aus Italien und Dänemark wollen dadurch auch in neue Sensortechnologien investieren.

Gemeinsam wollen sie ein vollständiges Produktportfolio von Neigungs-, Drehwinkel- und Seilzugwegsensoren für die Mobilhydraulik anbieten. Diese Hochleistungssensoren zur Positionsüberwachung übernehmen in der Automatisierung hydraulischer Arbeitseinrichtungen wie Hebezeugen, Land- und Baumaschinen oder Müllfahrzeugen wichtige Funktionen. Hier reduzieren sie Ausfallzeiten und verlängern die Lebensdauer der Einrichtung. Zudem erleichtern Mobilhydrauliksensoren die Arbeit des Fahrzeugpersonals und sorgen für dessen Sicherheit. „Die zunehmende digitale Durchdringung der Mobilhydraulik steigert die Bedeutung der Sensorik. Gemeinsam können Danfoss und Gefran die Anforderungen des Marktes für Mobilhydraulik viel besser erfüllen“, sagte Gefran-CEO Alberto Bartoli.

Bild- und Textquelle: Gefran

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion ANTRIEBSTECHNIK

antriebstechnik ist der Wissenslieferant und Ideengeber für Konstrukteure, Entwickler, Wissenschaftler und Endkunden. Damit aus guten Ideen gute Produkte werden. antriebstechnik ist lt. Reichweitenstudie 2016 der unangefochtene Champion seiner Kategorie! antriebstechnik informiert früher und umfassender über neue technologische Entwicklungen – ermöglicht durch die langjährige Partnerschaft mit der Forschungsvereinigung Antriebstechnik (FVA) im VDMA und dem intensiven Austausch mit den wissenschaftlich forschenden Lehrstühlen deutscher Universitäten.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT MOTEK 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Dez
8
Do
9:30 Online-Live-Seminar: Spezielle p...
Online-Live-Seminar: Spezielle p...
Dez 8 um 9:30 – 11:45
Einleitung Das Betriebsverhalten einer elektrischen Drehfeldmaschine wird durch Zusammenspiel diverser elektromagnetischer, mechanischer und thermischer Effekte bestimmt. Das Verständnis ihrer physikalischen Grundlagen und Berechnungsmethoden ermöglicht eine optimale Auslegung, Herstellung und Betrieb der elektrischen Maschine als Komponente[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden