Hier klicken!

Lenze unterstützt Aktion Pink Ribbon

Lenze unterstützt Aktion Pink Ribbon

Lenze unterstützt Aktion Pink Ribbon

In diesem Jahr feiert Lenze sein 70-jähriges Firmenjubiläum. Anlässlich des Geburtstags hat Lenze jetzt den Startschuss für die Aktion „#70000Lenze  – Menschen mit Mut“ gegeben. Mit der Spenden-Aktion unterstützt der Automatisierungsspezialist aus Hameln die Organisation Pink Ribbon Deutschland, genauer gesagt, die Pink Kids – eine einzigartige Initiative für Kinder und Jugendliche von Brustkrebs betroffenen Müttern. Alle der rund 3.300 Mitarbeiter weltweit sind angehalten, sich zu bewegen und Kilometer für den guten Zweck zu sammeln. Mindestens 70.000 Kilometer sollen es bis zur Lenze-Jubiläumswoche im Oktober werden. „Alle Lenzianer, deren Familien, Freunde und Geschäftspartner, sind aufgefordert, ihren Teil zur Spendenaktion beizutragen. Für die zurückgelegten Kilometer spendet Lenze einen Geldbetrag an die Pink Kids“, betont Initiator Steffen Schwerd, Leiter des Deutschlandvertriebs. Dabei sind der Phantasie oder der sportlichen Vorliebe keine Grenzen gesetzt – egal ob zu Fuß, mit dem Rad, beim Schwimmen oder mit dem Drachenboot… alle Aktionen sind ausdrücklich willkommen.

Lenze unterstützt Aktion Pink Ribbon, 70-jähriges Firmenjubiläum

(v.l.) Steffen Schwerd, Leiter des Deutschlandvertriebs, Victoria Schraud aus dem Marketingteam und Jens Sattelmaier aus der Vertriebsregion Süd-West drücken symbolisch den Startknopf für die Aktion #70000Lenze – Menschen mit Mut (Bild: Lenze)

Wer mitmachen will: Die Kilometerspende funktioniert über das Internet. Über die Lenze-Landingpage http://www.lenze.com/pink-ribbon kommt man über einen Link direkt zur Seite von Pink Ribbon Deutschland, auf der man seine Kilometer für Lenze spenden kann. Einfach ein Team auswählen, für die die Kilometer gespendet werden sollen, die zurückgelegte Strecke eintragen und absenden –Sie sehen direkt, wie der Kilometerzähler steigt.

Die Organisation Pink Ribbon Deutschland versucht mit ihren Kampagnen eine große Aufmerksamkeit zu erzeugen, um vor allem gesunde Frauen für Früherkennungs-  und Vorsorgetermine zu gewinnen. Hinter den PINK KIDS stecken Kinder und Jugendliche von Brustkrebs betroffenen Müttern, die anderen Jugendlichen mit ihren Erfahrungen helfen. Diese Initiative bietet den Jugendlichen eine Plattform um sich auszutauschen und gegenseitig stark zu machen.

www.lenze.com

Teilen:

Veröffentlicht von

MK Krueger

Ob Industrie 4.0, Predictive Maintenance oder Condition Monitoring: Aktuelle Themen und Trends der Branche aufzugreifen, zu recherchieren und zu vermitteln – das ist es, was mich als Redakteurin der antriebstechnik so begeistert.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Feb
11
Di
ganztägig FVA-Fachseminar: Grundlagen der ... @ Universität Stuttgart, campus.guest
FVA-Fachseminar: Grundlagen der ... @ Universität Stuttgart, campus.guest
Feb 11 – Feb 12 ganztägig
FVA-Fachseminar: Grundlagen der Dichtungstechnik @ Universität Stuttgart, campus.guest
Dichtstellen sind wichtige Bauteile aller technischen Systeme – von Autos genauso wie von Küchenmaschinen oder Windkraftwerken. Gut und lange funktionierende Dichtstellen kann man nicht kaufen, allenfalls den Dichtring. Gut funktionierende Dichtstellen werden konstruiert, gefertigt, montiert[...]
Feb
18
Di
ganztägig FVA-Vertiefungsseminar: Zahnrads... @ FVA GmbH
FVA-Vertiefungsseminar: Zahnrads... @ FVA GmbH
Feb 18 – Feb 19 ganztägig
FVA-Vertiefungsseminar: Zahnradschäden und deren Einflussgrößen @ FVA GmbH
Zur Anpassung von Drehzahl und Drehmoment von Antriebs- und Abtriebsmaschinen werden Getriebe eingesetzt, mit Zahnrädern als den zentralen Maschinenelementen. Sie sollen ihren Dienst geräuscharm, wartungsarm und vor allem schadensfrei über die Lebensdauer der Maschine erfüllen.[...]
Feb
26
Mi
ganztägig FVA-Grundlagenseminar: Schwingun... @ FVA GmbH
FVA-Grundlagenseminar: Schwingun... @ FVA GmbH
Feb 26 – Feb 27 ganztägig
FVA-Grundlagenseminar: Schwingungs- und Geräuschverhalten von Getrieben @ FVA GmbH
Sowohl steigende Komfortansprüche in der Automobilanwendung als auch gesetzliche Vorgaben an stationäre Anlagen sind Treiber einer stetigen Geräuschreduktion in der Getriebeentwicklung. Das Streben nach höchsten Leistungsdichten führt zu elektromechanischen Antriebssystemen mit immer höheren Getriebeeingangsdrehzahlen. Durch[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Verbinden