Elektrisch schaltbare Haltebremse von Kendrion

Elektrisch schaltbare Haltebremse von Kendrion

Elektromagnetisch schaltende Federdruckbremsen folgen seit Jahrzehnten herstellerübergreifend einem vergleichbaren Konstruktionsprinzip: Sie bestehen zum überwiegenden Teil aus Metall und werden direkt über Verschraubungen an ihrem massiven metallischen Gehäuse an anderen Antriebskomponenten befestigt. Kendrion hat nun ein neuartiges Konzept entwickelt, bei dem die Bremse in einem Kunststoffgehäuse untergebracht ist. Durch diese patentierte Bauart erhält der Anwender eine Haltebremse mit elektromagnetisch verbesserter Performance, bei der die magnetischen Streuverluste aufgrund kleinerer Eisenquerschnitte geringer sind.

Elektrisch schaltbare Haltebremse von Kendrion, Federdruckbremsen

Bild: Kendrion

 

Weitere Vorteile ergeben sich durch einfachere Fertigungs- und Montageschritte sowie durch das geringe Gewicht. Im Vergleich zu Federdruckbremsen ähnlicher Leistung mit Metallgehäuse sind die Kunststoffbremsen um über 50 % leichter. Mögliche Einsatzfelder für die neu entwickelten Haltebremsen sind bevorzugt Serienanwendungen, bei denen eine oder mehrere Bremsen in mobilen Antriebseinheiten oder Geräten zum Einsatz kommen. Auch Treppenlifte, die in hohen Stückzahlen gefertigt werden, sowie Leichtbauroboter, bei denen es auf jedes Gramm ankommt, profitieren davon.

www.kendrion.com

MK Krueger

Gepostet von: MK Krueger

Teilen Sie diesen Artikel auf
Translate »
Share This
 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen