Hier klicken!

Advanced Engineering bei NKE Austria in Steyr

Advanced Engineering bei NKE Austria in Steyr

Advanced Engineering bei NKE Austria in Steyr

Advanced Engineering bei NKE Austria in Steyr

Bild: NKE

Der Wälzlagerhersteller NKE Austria GmbH hat in Steyr eine Abteilung mit der Bezeichnung Advanced Engineering gegründet. Die neue Abteilung wurde im Rahmen der Beteiligung des spanischen Automobilzulieferers Fersa Bearings S.A. an NKE Austria geschaffen. Die Abteilung ist am Standort Steyr übergreifend für die gesamte Unternehmensgruppe tätig. Sie soll anwendungstechnische Erfahrungen aus der Praxis mit Erkenntnissen aus Forschung und Entwicklung vereinen und zukunftsorientierte neue Produkte und Lösungen entwickeln. „In der neuen Abteilung sollen technisch-praktische Erfahrungen aus der engen Zusammenarbeit mit Kunden im Rahmen der Anwendungstechnik mit Elementen aus Forschung und Entwicklung vereint werden,“ erklärt Daniel Thalmann, Leiter Advanced Engineering bei NKE in Steyr. „Zielsetzung ist, relevante und zukunftsträchtige Lösungen für Kundenprobleme und -bedürfnisse zu entwickeln.“ Die geplanten Projektfelder erstrecken sich von Werkstoffen über Konstruktionsoptimierungen bis hin zur Integration von Elektronik, um „intelligente Produkte“ zu schaffen. „In fünf Jahren wollen wir 20 Prozent des Unternehmensumsatzes mit Produkten zu erzielen, die es heute in der Form noch nicht gibt“, sagt Thalmann. „Eine enge Kooperation mit Kunden und Forschungspartnern ist dabei unabdingbar – im Sinne einer angewandten Entwicklung, die sowohl technischen als auch wirtschaftlichen Aspekten genügt. Die neue Abteilung hat den Anspruch, dem Konzept von Right-First-Time zu folgen, also fehlerfreie Produktion auf Anhieb.“

NKE produziert Standard- und Sonderlager für alle Industrieanwendungen. Technik, Produktentwicklung, Fertigung und Finalbearbeitung der Komponenten sowie Montage, Qualitätssicherung, Logistik, Verkauf und Marketing sind am Standort Steyr konzentriert. NKE-Lager werden in zwölf Vertriebsbüros und durch 240 Handelspartner in 60 Ländern vertrieben. Seit Anfang 2016 ist der im Automobil-Sektor tätige spanische Wälzlagerhersteller Fersa Bearings zu 49% an NKE beteiligt. Mit dieser Kooperation ist eine Unternehmensgruppe mit drei Produktionswerken, drei Standorten für Forschung und Entwicklung und fünf Distributionszentren und entstanden.

www.nke.at

Teilen:

Veröffentlicht von

Dirk Schaar

Ich bin seit mehr als 20 Jahren in Automatisierung und Antriebstechnik unterwegs, weil mich die Technik-Themen immer wieder faszinieren und begeistern. Ich möchte meine Entdeckungen, Erlebnisse und Recherchen gerne mit meinen Lesern teilen - informativ, tiefgreifend, spannend, menschlich, lesenswert und charmant.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Jun
24
Mi
ganztägig Internationaler VDI-Kongress „Dr... @ Virtuell
Internationaler VDI-Kongress „Dr... @ Virtuell
Jun 24 – Jun 25 ganztägig
Internationaler VDI-Kongress „Dritev" [virtuell] @ Virtuell
  Der Internationale VDI-Kongress „Dritev“ ist eine der weltweit größten Fachveranstaltungen zu Antrieben und Getrieben im mobilen Umfeld. Auf der Dritev (Drivetrain Transmission Electrification in Vehicles) präsentieren und diskutieren unsere Experten, was Antriebsentwickler heute bewegt.[...]
Sep
7
Mo
ganztägig Internationales Training: Eurotr... @ FVA GmbH
Internationales Training: Eurotr... @ FVA GmbH
Sep 7 – Sep 11 ganztägig
Internationales Training: Eurotrans Gear Training @ FVA GmbH
During this 5-days course, this part of the training program explores a wide range of topics, including: Gear geometry for spur and helical gears Basic definitions of concepts such as single gear, gear pairs, mesh[...]
Sep
8
Di
ganztägig FVA-Grundlagenseminar: Einführun... @ Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
FVA-Grundlagenseminar: Einführun... @ Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
Sep 8 – Sep 9 ganztägig
FVA-Grundlagenseminar: Einführung in die Lithium-Ionen Batterietechnologie @ Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
Lithium-Ionen Batterietechnologie wird zukünftig eine immer bedeutendere Rolle in der Wertschöpfung spielen. Sie ist eine zentrale Voraussetzung für den Erfolg der Elektromobilität oder in stationären Energiespeichern. Viele Entwickler und Ingenieure werden sich zukünftig mit Themen[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Verbinden