Hier klicken!

Siemens will Wettbewerbsposition sichern

Siemens will Wettbewerbsposition sichern

Siemens will Wettbewerbsposition sichern

Siemens will die Wettbewerbsposition seiner Sparte Mechanische Antriebe langfristig sichern. Das Unternehmen stellt seine Sparte Mechanical Drives – MD neu auf, damit sie ihre Wachstumspläne im Wettbewerbsumfeld besser und flexibler umsetzen kann. Das mittelständisch geprägte Marktumfeld ist derzeit gekennzeichnet von einem schwachen Wachstum, zunehmenden Wettbewerb aus dem asiatischen Raum sowie Überkapazitäten mit einhergehendem hohen Preisdruck. Zur Erweiterung des Handlungsspielraums und stärkeren geschäftsspezifischen Ausrichtung soll die Sparte künftig als eigenständiges Unternehmen unter dem Dach von Siemens geführt werden.

Siemens will Wettbewerbsposition langfristig sichern, Mechanische Antriebe

Bild: Siemens

Siemens plant darüber hinaus, in die weltweiten Standorte und das Produktportfolio zu investieren, um die Markt- und Technologieführerschaft weiterhin sicher zu stellen. Mit den starken Marken Flender und Winergy ist MD vor allem bei Anwendungen mit großen Drehmomenten, zum Beispiel in der Wind- und Zementindustrie führend.

“In den letzten beiden Jahren hat das Geschäft seine Wettbewerbsfähigkeit bereits deutlich verbessert. Wir haben MD auf das Kerngeschäft fokussiert und unter anderem eine eigene Vertriebsorganisation geschaffen, die für deutlich mehr Kundennähe sorgt”, sagte Jürgen Brandes, CEO der Siemens Division Process Industries and Drives. “Die Aufstellung als eigenständige Einheit ist der nächste Schritt für den langfristigen Erfolg.”

Die Sparte Mechanische Antriebe beschäftigt weltweit etwa 6.000 Mitarbeiter und gehört zur Division Process Industries and Drives. Sie ist ein weltweit führender Anbieter von Komponenten der mechanischen Antriebstechnik. Die Angebotspalette reicht von einem breiten Portfolio von Getrieben und Kupplungen bis hin zu Service-Dienstleistungen. Das Branchenspektrum umfasst Schlüsselindustrien wie Windenergie, Zementproduktion, Marine, Förder- und Krantechnik. Die Produkte und Services von Mechanical Drives vereinen moderne Technologie mit hohem Qualitätsstandard und sorgen so seit Jahrzehnten dafür, dass Kraft optimal übertragen wird.

www.siemens.com

Teilen:

Veröffentlicht von

MK Krueger

Ob Industrie 4.0, Predictive Maintenance oder Condition Monitoring: Aktuelle Themen und Trends der Branche aufzugreifen, zu recherchieren und zu vermitteln – das ist es, was mich als Redakteurin der antriebstechnik so begeistert.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Sep
7
Mo
ganztägig Internationales Training: Eurotr... @ FVA GmbH
Internationales Training: Eurotr... @ FVA GmbH
Sep 7 – Sep 11 ganztägig
Internationales Training: Eurotrans Gear Training @ FVA GmbH
During this 5-days course, this part of the training program explores a wide range of topics, including: Gear geometry for spur and helical gears Basic definitions of concepts such as single gear, gear pairs, mesh[...]
Sep
8
Di
ganztägig FVA-Grundlagenseminar: Einführun... @ Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
FVA-Grundlagenseminar: Einführun... @ Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
Sep 8 – Sep 9 ganztägig
FVA-Grundlagenseminar: Einführung in die Lithium-Ionen Batterietechnologie @ Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
Lithium-Ionen Batterietechnologie wird zukünftig eine immer bedeutendere Rolle in der Wertschöpfung spielen. Sie ist eine zentrale Voraussetzung für den Erfolg der Elektromobilität oder in stationären Energiespeichern. Viele Entwickler und Ingenieure werden sich zukünftig mit Themen[...]
Okt
7
Mi
ganztägig FVA-Grundlagenseminar: Einsatz- ... @ Dr. Sommer Werkstofftechnik GmbH
FVA-Grundlagenseminar: Einsatz- ... @ Dr. Sommer Werkstofftechnik GmbH
Okt 7 – Okt 8 ganztägig
FVA-Grundlagenseminar: Einsatz- und Vergütungsstähle für Antriebselemente @ Dr. Sommer Werkstofftechnik GmbH
Die Funktionsfähigkeit und Lebensdauer von Einsatz- und Vergütungsstählen für Komponenten in der Antriebstechnik, wird entscheidend durch deren Erzeugungs-, Bearbeitungs- und Wärmebehandlungszustand bestimmt. Nur wenn alle drei Einflussbereiche gut aufeinander abgestimmt sind, lassen sich optimale Bauteileigenschaften[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Verbinden