1. Startseite
  2. /
  3. Planetengetriebe: Brecherwalzen effizient antreiben
Baustoffindustrie

Planetengetriebe: Brecherwalzen effizient antreiben

08.05.2024
von Redaktion ANTRIEBSTECHNIK

#

Geeignet für Anwendungen in der Baustoffindustrie: Planetengetriebe der Baureihe P2.e von SEW-Eurodrive in einem Brecher

Mit der Generation P2.e hat SEW-Eurodrive sein Portfolio an Industrie-Planetengetrieben erweitert. Kompaktheit, Flexibilität sowie eine hohe thermische Grenzleistung machen die Getriebe zu einer hervorragenden Lösung für dauerbetriebene Schwerlast-Anwendungen mit beengtem Bauraum. Für Brecheranlagen in der Baustoffindustrie sind solche Antriebslösungen zunehmend gefragt, da sie neben hohen Drehmomenten auch hohe Drehzahlen bereitstellen – und das auf engstem Raum.

Die Planetengetriebe der Baureihe P2.e von SEW-Eurodrive ist in den Baugrößen P.002e bis P.052e für den Drehmomentbereich von 24,8 bis 124 kNm verfügbar. Als zwei- oder dreistufiges und reines koaxiales Planetengetriebe ausgelegt, deckt es einen großen Übersetzungsbereich von 15,2 bis 332 ab und macht damit hohe Drehzahlen realisierbar.

Durch die bezogen auf die kompakte Bauform hohe Drehmomentdichte ist der Einsatz des Getriebes in Anwendungen mit sehr beengtem Bauraum möglich. Das trifft beispielsweise auf die Brecher in der Baustoffindustrie zu. Dort sind Brecherwalzen meist sehr eng angeordnet, damit sie Gesteinsbrocken immer mit dem richtigen Materialdurchsatz auf die richtige Körnung zerkleinern können. Das bedeutet: Die zugehörigen Antriebe müssen dicht an dicht mit einem sehr kleinen Bauraum auskommen. Hier sind entsprechend Antriebslösungen gefragt, die trotz enger Platzverhältnisse die entstehende Wärme abführen können.

Kühlender Luftstrom

Bei der Baureihe P2.e gibt es daher bei der Option Direktmotoranbau einen in die Motorschnittstelle integrierten Lüfter, womit eine hohe thermische Grenzleistung erzielt werden kann. Dieser eigens entwickelte Lüfter saugt radial Luft an, beschleunigt diese und erzeugt dabei einen kühlenden Luftstrom mit hohem Durchsatz. Neben der hohen Leistungsdichte hat die Baureihe P2.e somit auch eine „Best-in-Class“ thermische Grenzleistung.

Der Direktanbau der DR..-Drehstrommotoren von SEW-Eurodrive erspart den sonst üblichen Motoradapterflansch und ist daher besonders platzsparend. Die kombinierbaren Motoren bieten fein abgestufte Leistungsklassen bis 200 kW und eine große Optionsvielfalt. Darüber hinaus erfüllt der Motorbaukasten alle vorgeschriebenen Wirkungsgradklassen sowie länderspezifischen Vorschriften. Auch für den Anbau von externen NEMA- oder IEC-Motoren stehen optional entsprechende Motoradapter und Antriebsdeckel zur Verfügung.

Antriebslösung optimiert Anlagenverfügbarkeit

Die hohe Betriebssicherheit der Generation P2.e hilft Anlagenstillstände zu vermeiden. Das Getriebe ist so ausgeführt, dass zwei Hohlräder in einem gemeinsamen Gehäuse untergebracht sind. Dadurch entfällt eine zusätzliche Flanschverbindung zwischen den Hohlrädern der Zwischen- und Abtriebsstufe, sowie die damit verbundene Dichtfläche. Das Risiko einer möglichen Ölleckage während des Betriebs an diesem hochbelasteten Querschnitt wird dadurch systembedingt ausgeschlossen. Darüber hinaus sorgt die Direktlagerung für eine hohe Lagerlebensdauer: Die vollrolligen Zylinderrollenlager sind ohne Außenlagerringe direkt in die Planetenringe eingesetzt.

Die Getriebe der Generation P2.e vereinen Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit mit der Flexibilität des Motorbaukastens von SEW-Eurodrive. In engen Bauräumen, in denen kein Stirnradgetriebe eingesetzt werden kann, ist das Planetengetriebe P2.e die optimale Antriebslösung. Für Kunden ergeben sich so neue Möglichkeiten bei der Optimierung ihrer Anlage.

 

Quelle: SEW-Eurodrive

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Reparaturkitt für Guss- und Stahlteile
Reparaturkitt für Guss- und Stahlteile

Pyro-Putty 2400 von Kager ist eine metallisch-graue Paste. Eingesetzt wird die hochviskose Reparaturmasse zum Füllen und Abdichten von Rissen, Löchern und Spalten in Bauteilen aus Gusseisen, Stahl und nicht rostendem Stahl.

Varianten und Anwendungen: Ein Sensor für Drehzahl und mehr
Varianten und Anwendungen: Ein Sensor für Drehzahl und mehr

Rheintacho verfügt bereits über eine breite Palette an multifunktionalen Sensoren. Dabei können Varianten unterschieden werden. Die 2-Kanal-Drehzahlsensoren bieten üblicherweise zwei phasenversetzte Frequenzsignale (typisch: A und B Signal). Basierend auf der Signalreihenfolge kann die Steuerung die Drehrichtung erkennen.

Drehgeber-Engineering beschleunigen
Drehgeber-Engineering beschleunigen

Baumer stellt für Anwender eine kostenfreie Software für einfaches Testen und Parametrieren von Drehgebern bereit. Die Baumer Sensor Suite (BSS) ist nun auch für die Schnittstelle CANopen nutzbar.

You have Successfully Subscribed!