Reib-formschlüssige Übertragung untersucht

Reib-formschlüssige Übertragung untersucht

Den wissenschaftlichen Artikel über das „Übertragungsverhalten von Rändelpressenverbindungen aus Stahl-Aluminium“ veröffentlichten wir in der antriebstechnik-Ausgabe 10/2017. Aufgrund des anhaltenden Interesses bieten wir den Beitrag untenstehend als Direktlink zur Verfügung.

Die Autoren Dr. Ing. Michael Lätzer, Abteilungsleiter Entwicklung Elektro-Seilzüge bei Abus Kransysteme GmbH, und Univ.-Prof. Dr.-Ing. Erhard Leidich, Leiter des Instituts für Konstruktions- und Antriebstechnik an der Technischen Universität Chemnitz, haben die reib-formschlüssige Drehmomentübertragung von Rändelpressenverbindungen untersucht. Dieser Übertragungsmechanismus, der auch den Polygonverbindungen zu eigen ist, ist analytisch schwer abzubilden und auch der Grund dafür, dass eine Standardisierung bisher noch nicht gelungen ist. Zur Schaffung fundierter Grundlagen wurden deshalb im Rahmen eines DFG-Vorhabens Stahl-Aluminium-Verbindungen hinsichtlich des Fügevorganges und der daraus resultierenden statischen und dynamischen Übertragungsfähigkeiten untersucht und der analytischen Berechnung zugänglich gemacht.

Quelle: TU Chemnitz

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
5
Mi
ganztägig Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Okt 5 – Okt 11 ganztägig
Zielgruppe: KonstrukteurInnen, Berechnungs- und VersuchsingenieurInnen, die sich mit den angesprochenen Fragestellungen auseinandersetzen.
Okt
13
Do
9:30 Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Okt 13 um 9:30 – 12:00
Zielgruppe: Das Seminar richtet sind an MechatronikerInnnen, MaschinenbauerInnen und alle, die in der Entwicklung anderer Antriebskomponenten tätig sind und sich in das Thema elektrische Maschinen einarbeiten möchten.
Nov
11
Fr
10:00 Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Nov 11 um 10:00 – Nov 13 um 11:45
Einleitung Lithium-Ionen-Batterien werden vielseitig eingesetzt, in tragbaren Geräten, in stationären Speichern und im E-Auto. Viel gespeicherte Energie, insbesondere wenn sie schnell freigesetzt wird, bedeutet allerdings auch immer ein Risiko. Zielgruppe IngenieurInnen, EnergietechnikerInnen, MitarbeiterInnen aus Forschung,[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden