Closed-Loop für Stirnräder

Closed-Loop für Stirnräder

Der „Closed-Loop“ in der Fertigung hat zum Ziel, Abweichungen von der Sollgeometrie zu minimieren. Dazu werden diese mit einer Auswertungssoftware erfasst und die erforderlichen Korrekturwerte ermittelt. Im von Kisssoft entwickelten „Design/Manufacturing Closed-Loop“ für Stirnräder nimmt der Anwender eine Rückkoppelung der Herstellungsabweichungen auf die gewünschten Eigenschaften vor.

Die Zahnräder werden kriteriengemäß ausgelegt, die Istwerte der Zahnflankengeometrien auf einer Gleason-Messmaschine ermittelt und in das Programm zurückgeführt. Mit diesen Daten lassen sich im Antriebsstrang wichtige Leistungskriterien neu berechnen. Die Simulationsergebnisse erlauben eine funktionale Bewertung von Fertigungsabweichungen im System. Mit diesem Closed-Loop-Ansatz können Anwender das Design modifizieren, um es an einen Herstellungsprozess anzupassen. Sie können aber auch den Herstellungsprozess auf Eignung prüfen, um die gewünschte Getriebeleistung bei niedrigsten Kosten zu erreichen.

 

Quelle: Kisssoft

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
5
Mi
ganztägig Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Okt 5 – Okt 11 ganztägig
Zielgruppe: KonstrukteurInnen, Berechnungs- und VersuchsingenieurInnen, die sich mit den angesprochenen Fragestellungen auseinandersetzen.
Okt
13
Do
9:30 Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Okt 13 um 9:30 – 12:00
Zielgruppe: Das Seminar richtet sind an MechatronikerInnnen, MaschinenbauerInnen und alle, die in der Entwicklung anderer Antriebskomponenten tätig sind und sich in das Thema elektrische Maschinen einarbeiten möchten.
Nov
11
Fr
10:00 Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Nov 11 um 10:00 – Nov 13 um 11:45
Einleitung Lithium-Ionen-Batterien werden vielseitig eingesetzt, in tragbaren Geräten, in stationären Speichern und im E-Auto. Viel gespeicherte Energie, insbesondere wenn sie schnell freigesetzt wird, bedeutet allerdings auch immer ein Risiko. Zielgruppe IngenieurInnen, EnergietechnikerInnen, MitarbeiterInnen aus Forschung,[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden