1. Startseite
  2. /
  3. Ticketverkauf für IFK gestartet
14. Internationales Fluidtechnisches Kolloquium 2024

Ticketverkauf für IFK gestartet

12.01.2024
von Redaktion ANTRIEBSTECHNIK

#

Nur noch wenige Wochen bleiben bis zum 14. Internationalen Fluidtechnischen Kolloquium, das vom 19. bis 21. März 2024 in Dresden stattfinden wird. Der Ticketverkauf für die Tagung ist ab sofort unter www.ifk-dresden.de geöffnet.

Die Besucher können sich auf viele spannende Vorträge und Diskussionen zu Stationär- und Mobilhydraulik, Pneumatik, Grundlagen der Fluidtechnik, Energieeffizienz, Digitalisierung, datenbasierten Anwendungen und vielen weiteren Themen freuen. Unter dem Motto “Fluid Power: Sustainable Productivity” stellt sich die Konferenz den zentralen Herausforderungen der heutigen Gesellschaft: nachhaltige und umweltfreundliche Technologie ohne Produktivitätsverluste.

Einen der zentralen Treffpunkte der Konferenz wird die begleitende Fachausstellung bilden. Diese bietet Gelegenheit, die führenden Experten der Fluidtechnikbranche zu treffen und sich in lockerer Atmosphäre mit Anwendern und Wissenschaftlern auszutauschen.

Bildquelle: 2016 André Wirsig für DVF e.V.

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Yaskawa: Wechsel an der EMEA-Führungsspitze
Yaskawa: Wechsel an der EMEA-Führungsspitze

In der Führungsspitze von Yaskawa EMEA gibt es einen Wechsel, wie die Yaskawa Electric Corporation mitteilte. Marcus Mead (53) wurde mit Wirkung zum 1. März 2024 zum Executive Officer Regional Manager Europe, Chairman und President der Yaskawa Europe GmbH ernannt.

Nachhaltigkeit als Kernwert etablieren
Nachhaltigkeit als Kernwert etablieren

Eine nachhaltige Unternehmensentwicklung kostet Zeit und Geld, erfordert Überlegungen und Diskussionen und manchmal auch die Abkehr von gewohnten Denkweisen. Tsubaki Kabelschlepp hat sich auf diesen Prozess eingelassen, dabei über den Tellerrand geschaut, Maßnahmen umgesetzt und nachhaltige Entwicklungen angestoßen.

Ansys und Schaeffler kooperieren
Ansys und Schaeffler kooperieren

Ansys und der Automobilzulieferer Schaeffler AG haben im Februar bekannt gegeben, dass sie ihren Vertrag um weitere drei Jahre verlängern. Die Simulationslösungen von Ansys sind die Basis für die Digitalisierung und Standardisierung der Produktentwicklungsprozesse in der Schaeffler AG.

You have Successfully Subscribed!