Seilzüge für multiple Positionsbestimmung

Seilzüge für multiple Positionsbestimmung

Neben direkten Längenmesssystemen und Komponenten wie Messrädern führt Hengstler auch Seilzüge für Drehgeber im Programm. Ihr Einsatzspektrum reicht von Heavy Duty-Anwendungen bis zur Medizintechnik.

Die Seilzüge sind Angaben zufolge robuster als klassische Wegmesssysteme und günstiger als andere indirekte Verfahren. Sie bestehen aus einer Spiralfeder, einer Präzisionsspule und einem Mess-Seil. An der Seite der Spule wird ein Drehgeber angebaut, der die Längsbewegung des Seils in eine Drehbewegung umsetzt und so die zurückgelegte Wegstrecke misst. Die Seilzüge mit Längen von 3 bis 30 m sind mit den 58 mm-Drehgebern von Hengstler kompatibel, sodass sie mit Inkremental- und Absolutwertgeber oder ATEX-zertifizierten Encodern kombinierbar sind. Ergänzend sind Komplettsysteme aus einem ACURO AC 36-Encoder sowie Seilzügen in Längen zwischen 650 und 2650 erhältlich. Der Drehgeber bietet eine Auflösung bis 22 Bit (Singleturn) und ist mit einer SSI- und einer BiSS-Schnittstelle ausgestattet.

 

Quelle: Hengstler

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
5
Mi
ganztägig Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Okt 5 – Okt 11 ganztägig
Zielgruppe: KonstrukteurInnen, Berechnungs- und VersuchsingenieurInnen, die sich mit den angesprochenen Fragestellungen auseinandersetzen.
Okt
13
Do
9:30 Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Okt 13 um 9:30 – 12:00
Zielgruppe: Das Seminar richtet sind an MechatronikerInnnen, MaschinenbauerInnen und alle, die in der Entwicklung anderer Antriebskomponenten tätig sind und sich in das Thema elektrische Maschinen einarbeiten möchten.
Nov
11
Fr
10:00 Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Nov 11 um 10:00 – Nov 13 um 11:45
Einleitung Lithium-Ionen-Batterien werden vielseitig eingesetzt, in tragbaren Geräten, in stationären Speichern und im E-Auto. Viel gespeicherte Energie, insbesondere wenn sie schnell freigesetzt wird, bedeutet allerdings auch immer ein Risiko. Zielgruppe IngenieurInnen, EnergietechnikerInnen, MitarbeiterInnen aus Forschung,[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden