Programmierumgebung für Motorenprogramme

Programmierumgebung für Motorenprogramme

Mit der neu verfügbaren Programmierumgebung für MotionCode gibt Dunkermotoren seinen Kunden nun die Möglichkeit, selbst Programme für die Motoren der Baureihen dPro und dMove zu erstellen. MotionCode lässt sich dabei einfach in C programmieren und auf die Motoren laden.

Über die Programmierumgebung kann der Anwender auf die gesamte Funktionalität und alle Parameter des Motors zugreifen. Für einen schnellen und einfachen Einstieg steht ein fertiges Template bereit, das bereits viele nützliche Strukturen wie zum Beispiel die Interaktion mit externen Tools oder anderen Motoren aufweist.

Neben der Programmierumgebung selbst ist der MotionCode auch in die die Tool-Landschaft von Dunkermotoren eingebettet und lässt sich direkt aus dem Drive Assistant 5 heraus parametrisieren und steuern.

 

Quelle: Dunkermotoren GmbH

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Bevorstehende Veranstaltungen

Apr
20
Di
10:00 Online-Live-Seminar: Barkhausenr...
Online-Live-Seminar: Barkhausenr...
Apr 20 um 10:00 – 11:30
Einleitung Qualitätsprobleme und Bauteilversagen durch unerkannte Probleme in der Hartfeinbearbeitung – eine hochbelastete  Bauteilrandzone erfordert die Fertigungsüberwachung. Die prozessnahe Schleifbrandprüfung mittels Barkhausenrauschen bietet dem Fertigungstechnologen zudem die gezielte Möglichkeit der Prozessoptimierung. Zielgruppe Fachleute aus den[...]
Apr
21
Mi
10:00 FVA Online-Live-Seminar: Verzahn...
FVA Online-Live-Seminar: Verzahn...
Apr 21 um 10:00 – 11:30
Das Online-Live-Seminar: Verzahnungskorrekturauslegung für Fortgeschrittene des FVA richtet sich an Konstruktionsingenieur*innen, die bereits Kenntnisse zu Verzahnungskorrekturen besitzen und Ihr Wissen vertiefen möchten.  
Apr
23
Fr
10:00 FVA Online-Live-Seminar: Verfahr...
FVA Online-Live-Seminar: Verfahr...
Apr 23 um 10:00 – 11:30
Das Online-Live-Seminar: Verfahrensvergleich – kontinuierliches Wälzschleifen vs. diskontinuierliches Profilschleifen des FVA richtet sich an: Mitarbeiter*innen von Firmen und Fachabteilungen für Stirnradgetriebe sowie Zahnradhersteller: Arbeitsvorbereitung, Fertigung, Qualitätssicherung, Konstruktion.

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden