1. Startseite
  2. /
  3. Smart Manufacturing
  4. /
  5. Kupplungen und Bremsen werden...
Der intelligente Antriebsstrang

Kupplungen und Bremsen werden smart und vernetzt

10.03.2023
von Redaktion ANTRIEBSTECHNIK

Kupplungen und Bremsen von Mayr Antriebstechnik werden smart und vernetzt. Bauteile wie das Modul Roba-brake-checker oder die drehmomentmessende Wellenkupplung Roba-drive-checker liefern Daten und ermöglichen damit intelligente Sicherheit: Für die smarte Produktion und vorausschauende Maschinenwartung. Auf der Hannover Messe 2023 präsentiert das Unternehmen die intelligenten, sprechenden Komponenten zur Prozessüberwachung.

Der digitale Zwilling bleibt auch 2023 einer der wichtigsten Trends in der Automatisierung und Antriebstechnik. Denn mit digitalen Zwillingen lassen sich Prozesse simulieren, verschiedene Szenarien analysieren und auch das Arbeiten und die Wartung aus der Ferne werden leichter. Doch für den Aufbau und die Validierung eines solchen Modells ist eine Vielzahl an erweiterten Prozessdaten der verschiedenen Bauteile nötig. Im Normalfall werden diese Daten über Sensoren erfasst und dann damit das Modell gefüttert. „Unsere Bremsen sind aber auch ohne zusätzliche Sensoren kommunikationsfähig und liefern Informationen direkt aus dem Bauteil“, erläutert Andreas Merz, Produktmanager bei Mayr Antriebstechnik in Mauerstetten.

Kosten und Zeit sparen

Das Monitoring der Sicherheitsbremsen erfolgt mit dem nachrüstbaren Modul Roba-brake-checker, das in die Spannungsversorgung der Bremse geklemmt wird. Das Modul erkennt durch eine erweiterte Analyse von Strom und Spannung die Bewegung der Ankerscheibe und weiß, in welchem Zustand sich die Bremse befindet. Der Roba-brake-checker leistet neben der Überwachung von Schaltzustand und kritischer Spulentemperatur auch eine präventive Funktionsüberwachung auf Verschleiß, Funktionsreserve und Fehler.

Der brake-checker sorgt für eine intelligente Ansteuerung und einen intelligenten Betrieb der Bremsen.

Roba brake-checker

In einer erweiterten Ausführung ist das Modul brake-checker mit einer zusätzlichen Platine mit kundenspezifischer Schnittstelle (z. B. Eathernet basiert) ausgestattet. Über diese Schnittstelle kann es Daten zu Schaltzeit, Strom, Spannung, Widerstand, Leistung und relativem Anzugsstrom liefern. Damit sind auch Verläufe auswertbar, Auffälligkeiten im Prozess lassen sich schnell erkennen und somit Schlüsse aus komplexen Zusammenhängen ziehen und auch die Integration in Fernwartungssysteme ist möglich. Alles in allem Vorteile – nicht nur für die vorausschauende Wartung, sondern in der Konsequenz auch, um Instandhaltungskosten zu senken und technische Defekte und Stillstandszeiten zu reduzieren oder aber einen digitalen Zwilling aufzubauen und zu validieren.

Hallo Kupplung, wie geht es dir heute?

Und auch Wellenkupplungen von Mayr Antriebstechnik können mehr als Drehmomente übertragen und Wellenversatz ausgleichen. “Wellenkupplungen sind wichtige Bausteine im Antriebsstrang. Sie sitzen genau am Ort des Geschehens und sind damit prädestiniert für intelligente Monitoring-Konzepte“, erklärt Ralf Epple, Produktmanager bei Mayr Antriebstechnik in Mauerstetten. „Ziel ist die intelligente Kupplung, die uns Auskunft über den Status des Antriebsstrangs gibt. Das bringt entscheidende Vorteile.“

Direkt Daten erhalten

Statt den Antriebsstrang mit aufwändigen Messflanschen oder ähnlichem zu ergänzen, sind die Kupplungen mit integrierten Sensoren ausgestattet. Das spart Platz und zusätzliche Komponenten. „Unser drive-checker beruht auf der Standard-Stahllamellenkupplung Roba-DS und kann somit in viele bestehende Anwendungen einfach integriert werden“, ergänzt Epple. Attraktiv ist dieser Ansatz gerade im Bereich der Prozessüberwachung, wo neben der Genauigkeit auch die Wirtschaftlichkeit eine wichtige Rolle spielt. „Wir grenzen uns damit bewusst ab zur hochwertigen Messtechnik und Messsystemen aus dem Prüfumfeld, die ein anderes Ziel verfolgen“, präzisiert Epple.

Mayr Antriebstechnik auf der Hannover Messe 2023: VDMA Gemeinschaftsstand Antriebstechnik und Fluidtechnik, Halle 6, Stand B57

Quelle: Mayr Antriebstechnik

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Lebensdauervorhersage bei Wälzlagern
Lebensdauervorhersage bei Wälzlagern

NSK ein zerstörungsfreies Prüfverfahren zur Modifi kation der dynamischen Tragzahl entwickelt. Dieses Verfahren erlaubt den Verzicht auf weitere Testreihen und der Anwender der Wälzlager profi tiert von einer grundsätzlichen
Steigerung ihrer Lebensdauer.

Gelenkwellen und Kupplungen für die Lebensmittelproduktion
Gelenkwellen und Kupplungen für die Lebensmittelproduktion

Kupplungen von R+W erfüllen die hohen Hygienestandards der Lebensmittelproduktion und tragen zur Sicherheit und Qualität der Produkte bei. Die robuste Konstruktion und Verwendung von lebensmittelechten Materialien verringert Kontaminationsrisiken.

Flender feiert 125 Jahre Zukunft
Flender feiert 125 Jahre Zukunft

Wir sind und waren schon immer eine große Flender-Familie. Egal wo auf der Welt, ob Mitarbeitende, Kunden, Lieferanten, Partner, Eigentümer – heute fühlen wir uns alle als Flenderaner“, sagte Flender-CEO Andreas Evertz auf der großen Jubiläumsparty am Hauptstandort in Bocholt.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!