Getriebe mit integriertem IE5+-Synchronmotor

Getriebe mit integriertem IE5+-Synchronmotor

Mit DuoDrive stellt Nord Drivesystems ein Konzept im Washdown-Design vor, bei dem der IE5+ Synchronmotor in ein einstufiges Stirnradgetriebe integriert worden ist. Diese Kombination erzielt einen Wirkungsgrad von bis zu 92 % und soll auch im Teillastbetrieb eine hohe Systemeffizienz erreichen.

Ein weiteres Merkmal ist die glatte, unbelüftete und kompakte Bauweise. Da Verschleißteile entfallen, sinkt der Wartungsaufwand. Die erste Baugröße der Plug-and-play-Lösung deckt Übersetzungen von i=3,24 bis i=16,2 ab und ist für Drehmomente bis 80 Nm und Drehzahlen bis 1.000 min-1 ausgelegt. DuoDrive eignet sich für Einsätze in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie sowie in der Intralogistik und ist kompatibel mit der Nord-Antriebselektronik.

Die Einheit kann mit gängigen Hohlwellenabmessungen (20 bis 40 mm), Flanschausführungen (B5 und B14) oder einer Drehmomentstütze ausgestattet werden. Für den Motoranschluss sind Harting HAN-Stecker, M12-Rundsteckverbinder oder eine Klemmenleiste vorgesehen.

 

Quelle: Nord Drivesystems

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
5
Mi
ganztägig Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Okt 5 – Okt 11 ganztägig
Zielgruppe: KonstrukteurInnen, Berechnungs- und VersuchsingenieurInnen, die sich mit den angesprochenen Fragestellungen auseinandersetzen.
Okt
13
Do
9:30 Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Okt 13 um 9:30 – 12:00
Zielgruppe: Das Seminar richtet sind an MechatronikerInnnen, MaschinenbauerInnen und alle, die in der Entwicklung anderer Antriebskomponenten tätig sind und sich in das Thema elektrische Maschinen einarbeiten möchten.
Nov
11
Fr
10:00 Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Nov 11 um 10:00 – Nov 13 um 11:45
Einleitung Lithium-Ionen-Batterien werden vielseitig eingesetzt, in tragbaren Geräten, in stationären Speichern und im E-Auto. Viel gespeicherte Energie, insbesondere wenn sie schnell freigesetzt wird, bedeutet allerdings auch immer ein Risiko. Zielgruppe IngenieurInnen, EnergietechnikerInnen, MitarbeiterInnen aus Forschung,[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden