1. Startseite
  2. /
  3. Sicherheitstechnik
  4. /
  5. Freiläufe zum flexiblen Einbau
Passfeder-Nut-Verbindung

Freiläufe zum flexiblen Einbau

02.07.2024
von Redaktion ANTRIEBSTECHNIK
Die Komplettfreiläufe der Serie BM von Ringspann stehen in zwei Grundversionen zur Verfügung: mit Klemmrollen und mit Klemmstücken Typ X für Anwendungen mit schnell drehendem Innenring

Die Komplettfreiläufe der BM-Serie von Ringspann werden von Konstrukteuren im Maschinen- und Anlagenbau aufgrund ihrer Vielseitigkeit und montagetechnischen Flexibilität geschätzt. Hierbei handelt es sich um kugelgelagerte, abgedichtete Freiläufe, die ölgefüllt und montagefertig geliefert werden. Sie stehen serienmäßig in 19 Größen mit Bohrungsdurchmessern von bis zu 150 mm und für Nenndrehmomente von 150 bis 57.500 Nm zur Verfügung. Das maximal übertragbare Drehmoment ist doppelt so groß wie das angegebene Nenndrehmoment.

Zum Einsatz kommen sie vorrangig als Rücklaufsperren in Getrieben und als Überholfreiläufe in Mehrmotor-Antriebssystemen. Konstrukteure nutzen sie, um Sicherheits- und Not-Aus-Einrichtungen zu realisieren (Rücklauf-/ Drehrichtungssperre) oder auch für die Konfiguration von Kupplungslösungen (Überhol-/ Mitnahmefunktion). Die Passfeder-Nut-Verbindung am äußeren Ring des Freilaufs bietet dabei drei konkrete Vorteile: Eine vielseitige und unkomplizierte Integration in neue und bestehende Konstruktionen, einen geringen Montageaufwand und eine hohe Funktionssicherheit.

BM-Komplettfreilauf als Rücklaufsperre auf der Zwischenwelle eines Stirnradgetriebes. Der Freilauf wird ohne beidseitige Radialdichtringe eingesetzt und über die Ölschmierung des Getriebes versorgt. In der abgebildeten Variante greift ein radialer Haltebolzen in die Passfedernut des Außenringes. Er stützt das Rückdrehmoment im stillstehenden Gehäuse ab.

„Unsere Passfeder-Nut-Verbindung vereinfacht den Ein- und Ausbau des Freilaufs. Außerdem erfolgt die Kraftübertragung über eine mittig in den Außenring eingefräste Passfedernut“, erklärt Manuel Assmann, Konstrukteur in der Freilauf-Sparte bei Ringspann. „Das gewährleistet eine gleichmäßige Verteilung der auf den Freilauf wirkenden Kräfte, was ihm eine hohe Betriebssicherheit und Standzeit verleiht.“ Möchte der Kunde anstelle der Passfeder-Lösung einen radial verschiebbaren Haltebolzen verwenden, lässt dieser sich bei Wartungsarbeiten herausziehen, sodass das Antriebssystem dann rückwärts gedreht werden kann.

Klemmstück-Abhebung als Alternative

Die einsatzfertigen Komplettfreiläufe der BM-Serie sind in zwei Grundausführungen mit verschiedenen Klemmelementen verfügbar: In der Bauart Standard verfügen sie über Klemmrollen – und eignen sich dann auch als Vorschubfreiläufe.
Bei der zweiten Bauart hingegen arbeiten im Inneren Klemmstücke vom Typ X, die das Unternehmen speziell entwickelt hat. Aufgrund ihrer besonderen Geometrie heben diese Klemmstücke fliehkraftbedingt im Leerlaufbetrieb von der äußeren Ringbahn des Freilaufs ab. Dadurch arbeiten die damit ausgestatteten BM-Komplettfreiläufe weitgehend verschleißfrei und erreichen eine sehr hohe Lebensdauer.

Assmann erläutert: „Dies gilt für ihren Einsatz in der Rücklaufsperr- und Überholfunktion und kommt unter der Voraussetzung zum Tragen, dass der innere Ring des Freilaufs im Leerlaufbetrieb einer hohen Wellendrehzahl folgen muss, der Mitnahmebetrieb in der Überholfunktion aber langsam läuft.“ Für viele Applikationen im Maschinenbau sei dies durchaus typisch, so Assmann.

 

Quelle: Ringspann

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Mehr Leistung für Wellgetriebe
Mehr Leistung für Wellgetriebe

Die Hiwin GmbH präsentiert eine neue Heavy Load Variante seiner Datorker Wellgetriebe. Die neue Serie weist im Vergleich zur bewährten Standardserie ein größeres Drehmoment um bis zu 30% auf.

Präzise Kraftmessung für vielseitige Anwendungen
Präzise Kraftmessung für vielseitige Anwendungen

Die Kraftaufnehmer der Serie K von GTM decken einen Nennkraftbereich von 200 N bis 630 kN ab und verfügen über eine Genauigkeitsklasse von 0,02 bis 0,05. Ein Online-Konfigurator erschließt die über 13.000 verfügbaren Varianten der Serie und weitere Produkte des Spezialisten für Messtechnik.

Antriebssysteme virtuell testen
Antriebssysteme virtuell testen

Mit einer Bibliothek für Matlab Simulink ermöglicht Faulhaber jetzt die Simulation des dynamischen Verhaltens seiner Antriebssysteme. Mit nur wenigen Klicks können verschiedene Antriebe ausprobiert werden.

Medizintechnik: Lebensrettende Millimeterarbeit
Medizintechnik: Lebensrettende Millimeterarbeit

Werden Prozesse in der Medizintechnik automatisiert, setzt das höchste Präzision und Sicherheit voraus. Der Bremsenspezialist Kendrion hat sein Produktportfolio parallel zur rasanten technologischen Entwicklung auf diesem Gebiet konsequent vorangetrieben und bietet heute maßgeschneiderte Lösungen, welche die hohen Anforderungen erfüllen.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!