Elektrischer Antrieb mit Schubkraft von bis zu 12.000 N

Elektrischer Antrieb mit Schubkraft von bis zu 12.000 N

Für das Heben oder den allgemeinen Materialtransport setzen Unternehmen branchenweit auf elektrische Antriebe. In bestimmten Fällen müssen sie dabei auf besonders leistungsstarke Zylinder zurückgreifen, die zugleich eine hohe Flexibilität ermöglichen. Genau dafür hat SMC jetzt seine etablierte Serie LEY um die Modelle der Serie LEY100 erweitert. Sie punkten mit einer hohen Schubkraft von bis zu 12000 N dank eines AC-Servomotors mit 750 W Leistung, einem maximalen Hub von 1000 mm und ISO15552-konformer Montage. Zudem bieten die neuen elektrischen Antriebe hohe Flexibilität unter anderem in Sachen Anpassung von Kraft und Geschwindigkeit sowie verschiedenen Optionen: von motorloser Variante über installierbarem Signalgeber (Auto-Switch) bis hin zum integrierten Absolut-Encoder.

Während bei der Vorgängerserie LEY63 bei 400 W Leistung Schluss war, haben die Konstrukteure von SMC der Serie LEY100 einen AC-Servomotor mit 700 W verpasst. Der elektrische Antrieb schafft damit eine maximale horizontale Schubkraft von 12000 N und kann so eine Nutzlast von 1200 kg bewegen – vertikal liegt diese bei 200 kg.

Dabei lassen sich die Kraft- und Geschwindigkeitsspezifikationen durch das Entfernen bzw. Installieren eines Getriebes ändern, um eine bedarfsgerechte Anwendung sicherzustellen. Die Anwender haben hierzu die Auswahl zwischen „ohne Reduzierung“, „Reduzierungsverhältnis 1/3“ und „Reduzierungsverhältnis 1/5“. Auch steht ihnen eine motorlose Ausführung zur Verfügung: Die Serie LEY100 ist dazu mit Motoren von 7 verschiedenen Herstellern kompatibel.

 

Quelle: SMC

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT MOTEK 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Dez
8
Do
9:30 Online-Live-Seminar: Spezielle p...
Online-Live-Seminar: Spezielle p...
Dez 8 um 9:30 – 11:45
Einleitung Das Betriebsverhalten einer elektrischen Drehfeldmaschine wird durch Zusammenspiel diverser elektromagnetischer, mechanischer und thermischer Effekte bestimmt. Das Verständnis ihrer physikalischen Grundlagen und Berechnungsmethoden ermöglicht eine optimale Auslegung, Herstellung und Betrieb der elektrischen Maschine als Komponente[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden