1. Startseite
  2. /
  3. Condition Monitoring
  4. /
  5. Condition-Monitoring-System mit neuer Funktion
Energieketten

Condition-Monitoring-System mit neuer Funktion

02.04.2024
von Redaktion ANTRIEBSTECHNIK
Condition Monitoring System von Tsubaki Kabelschlepp

Der Energieführungsspezialist Tsubaki Kabelschlepp hat sein Condition-Monitoring-System um eine neue Funktion ergänzt: So lässt sich nunmehr der Verschleiß auch außerhalb der Kette im Auge behalten, ohne dass zusätzliche Leitungen in der Energieführung nötig sind.

Weiterhin überwacht das System die Schub-/Zug-Kräfte bei langen Verfahrwegen und schützt Anlagen vor Beschädigungen und ungeplanten Ausfällen. Die Funktionsweise des Systems ist so einfach wie effektiv: Zustandssensoren im Führungskanal oder im Mitnehmerschlitten messen den Verschleißgrad der Gleitschuhe sowie die Schub- und Zugkräfte an den Mitnehmern von Energieketten prozentgenau.

Weil jede Maschine verschieden ist, können Anwender das System für unterschiedliche Einsatzfälle programmieren und die Grenzwerte individuell einstellen. Freie Schaltausgänge zur Anbindung an die eigene Maschinen- und Anlagensteuerung sind ebenfalls vorhanden. Das System eignet sich besonders für alle prozesskritischen Maschinen und Anlagen, bei denen eine hohe Verfügbarkeit gewährleistet sein muss, wie zum Beispiel bei Fertigungslinien oder Kranen sowie in Stahlwerken oder Schüttgutanlagen. Ein Stillstand von Anlagen und Maschinen lässt sich vermeiden, indem Wartungsarbeiten frühzeitig und geplant durchgeführt werden – Stichwort Predictive Maintenance. Betreiber sparen Zeit und Geld und profitieren von einer längeren Lebensdauer.

 

Quelle: Tsubaki Kabelschlepp

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Mehr Leistung für Wellgetriebe
Mehr Leistung für Wellgetriebe

Die Hiwin GmbH präsentiert eine neue Heavy Load Variante seiner Datorker Wellgetriebe. Die neue Serie weist im Vergleich zur bewährten Standardserie ein größeres Drehmoment um bis zu 30% auf.

Präzise Kraftmessung für vielseitige Anwendungen
Präzise Kraftmessung für vielseitige Anwendungen

Die Kraftaufnehmer der Serie K von GTM decken einen Nennkraftbereich von 200 N bis 630 kN ab und verfügen über eine Genauigkeitsklasse von 0,02 bis 0,05. Ein Online-Konfigurator erschließt die über 13.000 verfügbaren Varianten der Serie und weitere Produkte des Spezialisten für Messtechnik.

Antriebssysteme virtuell testen
Antriebssysteme virtuell testen

Mit einer Bibliothek für Matlab Simulink ermöglicht Faulhaber jetzt die Simulation des dynamischen Verhaltens seiner Antriebssysteme. Mit nur wenigen Klicks können verschiedene Antriebe ausprobiert werden.

Medizintechnik: Lebensrettende Millimeterarbeit
Medizintechnik: Lebensrettende Millimeterarbeit

Werden Prozesse in der Medizintechnik automatisiert, setzt das höchste Präzision und Sicherheit voraus. Der Bremsenspezialist Kendrion hat sein Produktportfolio parallel zur rasanten technologischen Entwicklung auf diesem Gebiet konsequent vorangetrieben und bietet heute maßgeschneiderte Lösungen, welche die hohen Anforderungen erfüllen.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!