1. Startseite
  2. /
  3. Beschäftigung im Maschinen- und...
VDMA

Beschäftigung im Maschinen- und Anlagenbau

27.02.2024
von Redaktion ANTRIEBSTECHNIK

#

Im Maschinen- und Anlagenbau, dem größten industriellen Arbeitgeber in Deutschland, waren zum Jahresende 2023 insgesamt rund 1,03 Millionen Mitarbeiter beschäftigt. Zwar sind in der Schlüsselbranche trotz Konjunkturflaute im Jahresverlauf noch 13.600 Stellen (plus 1,3 Prozent) entstanden. Anfang 2023 plante die Mehrzahl der Unternehmen noch, ihr Stammpersonal bis Ende des Jahres auszuweiten.

„Im Januar 2023 sahen sich 45 Prozent der Unternehmen im Maschinenbau durch Fachkräftemangel behindert. Noch nie zuvor im wiedervereinigten Deutschland war der Fachkräftemangel so stark. Aber nicht nur Fachkräfte fehlten, sondern Arbeitskräfte insgesamt“, sagt VDMA-Konjunkturexperte Olaf Wortmann. Im weiteren Jahresverlauf schlug sich die konjunkturelle Flaute immer stärker am Arbeitsmarkt nieder. Die bei der Bundesagentur für Arbeit gemeldeten offenen Stellen – im April noch mehr als 14.000 – sanken kontinuierlich und lagen zum Jahresende noch bei etwa 12.000. Das ifo Beschäftigtenbarometer zeigt seit dem Spätsommer an, dass mehr Unternehmen im Maschinenbau ihre Belegschaft reduzieren als aufbauen wollen.

Nach Schätzungen der Bundesagentur für Arbeit lag die Zahl der Kurzarbeiter im Oktober 2023 bereits bei mehr als 17.000. Noch im Juli waren es nur 10.000.

 

 

Quelle: VDMA

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Neuer Geschäftsführer der Jenaer Antriebstechnik
Neuer Geschäftsführer der Jenaer Antriebstechnik

Simon Schwinger startet ab Mai als neuer Geschäftsführer bei der Jenaer Antriebstechnik GmbH (JAT). Stephan Preuß zieht sich nach langjähriger erfolgreicher Tätigkeit als Geschäftsführer Mitte dieses Jahres zurück.

BMR setzt auf eingespieltes Team in der Geschäftsführung
BMR setzt auf eingespieltes Team in der Geschäftsführung

Die BMR elektrischer und elektronischer Gerätebau GmbH aus Schwabach hat ihre Geschäftsleitung neu aufgestellt: Stephan Brittling (36) wurde zum weiteren Geschäftsführer ernannt und der langjährige Vertriebsleiter Michael Lämmermann erhielt Prokura.

Beckhoff: Weltumsatz um 16 Prozent gesteigert
Beckhoff: Weltumsatz um 16 Prozent gesteigert

Beckhoff Automation setzte seinen Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2023 erfolgreich fort. Der Spezialist für Automatisierungstechnik konnte seinen weltweiten Umsatz auf 1,75 Milliarden Euro steigern. Dies entspricht einem Anstieg von 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahresumsatz von 1,515 Milliarden Euro.

You have Successfully Subscribed!