1. Startseite
  2. /
  3. SEW-Getriebe in neuer Rührwerksausführung
Hohe Kräfte und Biegemomente

SEW-Getriebe in neuer Rührwerksausführung

24.04.2023
von Redaktion ANTRIEBSTECHNIK

#

Mit der Rührwerksausführung der Baureihe X.e erweitert SEW-Eurodrive sein Produktportfolio im Bereich der anwendungsspezifischen Applikationsgetriebe. Hohe zulässige Kräfte und Biegemomente sowie maximale Betriebssicherheit machen das Getriebe geeignet für alle Hochleistungs-Rührwerke und -Mischer.

Rührwerksgetriebe der Baureihe X.e kommen überall dort zum Einsatz, wo hohe Leistungen zum Rühren und Mischen flüssiger oder pastöser Materialien benötigt werden. In drei Baugrößen ist die Baureihe für den Drehmomentbereich von 117 kNm bis 217 kNm verfügbar. Als drei- oder vierstufiges Stirnradgetriebe wird der Übersetzungsbereich von 20 bis 400 abgedeckt. Während des Designprozesses kam von Beginn an das Konzept des digitalen Zwillings zur Anwendung. So konnten die mechanischen Bauteile sowie der Ölfluss virtuell nachgebildet und optimiert werden. Das Ergebnis ist ein auf Rührwerksanwendungen spezialisierter Antrieb mit hoher Leistungsfähigkeit und maximaler Betriebssicherheit.

Ein auf die Anwendung abgestimmtes Wälzlagerkonzept mit großem Lagerabstand sowie ein steifigkeitsoptimiertes Rührwerksgehäuse ermöglichen die Aufnahme hoher Kräfte und Biegemomente, wie sie typischerweise bei Rühr- und Mischprozessen auftreten. Abhängig vom Belastungsszenario stehen je Baugröße drei lastspezifische Wälzlagervarianten zur Auswahl. Kennzeichnend für das Getriebe sind zudem die besonders großen Abtriebswellen, die den hohen Biegemomenten standhalten. Die Rührwerksgetriebe der Baureihe X.e können so immer passend zum jeweiligen Anwendungsfall dimensioniert werden.

Für eine hohe thermische Grenzleistung steht optional ein in die Motorschnittstelle integrierter Lüfter zur Verfügung. Luftleitbleche am Getriebegehäuse gewährleisten eine optimale Luftführung und eine damit verbundene hohe Kühlleistung. Die Investition in teure, externe Kühler wird damit in vielen Fällen überflüssig. Ein weiteres Merkmal des Rührwerksgetriebes ist seine hohe Betriebssicherheit. Das Getriebegehäuse ist horizontal geteilt, wobei die Teilungsfuge ganz oben am Gehäuse angebracht wurde. Diese Konstruktion hat den Vorteil, dass die Teilungsfuge immer über dem maximalen Öllevel liegt. Dadurch kann kein Öl an der Dichtfläche der beiden Gehäuseteile austreten. Eine ausfallsichere Drywell-Wellenabdichtung in Kombination mit einer Druckschmierung bietet dem Anwender darüber hinaus weitere Betriebssicherheit.

Die Rührwerksausführung der Baureihe X.e vereint Leistungsfähigkeit mit maximaler Zuverlässigkeit. In Kombination mit der Flexibilität des SEW-Motorenbaukastens ergeben sich für Kunden so neue Möglichkeiten bei der Optimierung von Hochleistungsrührern und -mischern.

Quelle: SEW Eurodrive

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Wenn jedes Staubkorn zählt
Wenn jedes Staubkorn zählt

Die Miniatur-Kugelgewindetriebe von August Steinmeyer kommen in verschiedenen Branchen zum Einsatz und werden an spezifische Anforderungen angepasst. Für besonders schmutzsensitive Anwendungen bietet der Hersteller besondere Reinigungskonzepte für seine Produkte, die auch individuellen Ansprüchen gerecht werden.

Präzisions-Doppelrohr-Lineareinheiten
Präzisions-Doppelrohr-Lineareinheiten

Noch präziser, reibungsärmer und dynamischer: So beschreibt Ganter seine neuen Präzisions-Doppelrohr-Lineareinheiten. Dahinter verbirgt sich ein System, das zahlreiche Varianten bezüglich der Führungen, Hübe, Spindelarten, Schlittengrößen und Werkstoffe versammelt.

Winzig, aber leistungsstark
Winzig, aber leistungsstark

Performance Motion Devices, Inc. (PMD), ein weltweit aktiver Anbieter von Bewegungssteuerungstechnologie, hat ein neues Produkt auf den europäischen Markt gebracht und kürzlich auf der Embedded World in Nürnberg vorgestellt: den ION®/CME N-Series Digitalantrieb

You have Successfully Subscribed!