1. Startseite
  2. /
  3. Mobility
  4. /
  5. Elektromechanische Lenk- und Antriebslösung...
Nabtesco-Gruppe

Elektromechanische Lenk- und Antriebslösung für Nutzfahrzeuge

23.03.2023
von Redaktion ANTRIEBSTECHNIK

Mit der Mobilitätswende kommen nicht nur Konzepte wie Elektromobilität und Autonomes Fahren auf die Straße, auch immer mehr branchenfremde Hightech-Player drängen in den Markt und sorgen für frischen Wind in der etablierten Automobilindustrie. Innovationstreiber ist vor allem der Softwarebereich. Was hier möglich ist, zeigt das Beispiel von Nabtesco. Zusammen mit der Firma adcos, einem Unternehmen der Nabtesco-Gruppe, hat der Getriebespezialist die weltweit erste rein elektromechanische Lenk- und Antriebslösung für Nutzfahrzeuge entwickelt. Nach erfolgreichen Feldtests wird das Projekt jetzt in den Serienstatus überführt.

Um zu verstehen, wie wichtig Software für die Automotive-Branche geworden ist, bietet sich ein Blick auf die Anzahl der Programmierzeilen (LOC = Lines of Code) an. So verfügt der Mars-Rover Curiosity über fünf Millionen LOC, ein Kampfjet über 25 Millionen und ein Oberklasse-PKW über 100 Millionen. Bei einem vollständig autonom fahrenden Fahrzeug werden sogar weit mehr als 300 Millionen LOC benötigt. 90 Prozent aller Innovationen werden inzwischen durch Elektronik bzw. Software erreicht. Möglich wird dies vor allem dank neuer Player, die mit innovativen Technologien und kreativen Lösungen Schwung in die Branche bringen und so die Mobilität der Zukunft entscheidend vorantreiben. Einer von ihnen ist Nabtesco.

Robotertechnologie im Antriebsstrang von Nutzfahrzeugen

Der Spezialist für Präzisionsgetriebe in zykloider Bauart ist vor allem aus der Robotik bekannt. Doch die leistungsstarken Getriebesysteme machen auch im Antriebsstrang von Nutzfahrzeugen eine hervorragende Figur. Zusammen mit der Software-Expertise des Inkubators adcos, einem spezialisierten Entwicklungspartner für Software- und Hardwarelösungen im Bereich mechatronischer Systeme und ein Unternehmen der Nabtesco-Gruppe, ist eine innovative Lenkungstechnologie entstanden, die weltweit einzigartig ist. Bei der sogenannten CV-EPS Plattform (CV-EPS = Commercial Vehicle Electronic Power Steering) handelt es sich um eine rein elektromechanische Lenk- und Antriebslösung. Das modulare Konzept (mechanischer Baukasten mit softwarebasiertem Customising) wurde konstruiert und industrialisiert, um in verschiedenste Nutzfahrzeuge integriert werden zu können und ist vor allem für Zukunftsfelder wie Elektromobilität und Autonomes Fahren interessant.

Innovative Lenk- und Antriebslösung

Das innovative Antriebskonzept besteht aus einem speziell auf den Fahrzeugbau abgestimmten Zykloidgetriebe, einem eigens designten Zwei-Kanal-Motor, einer Control Unit sowie einem ausgeklügelten Lenkalgorithmus. Es verfügt über den Standard ISO 26262-ASIL D und erfüllt damit höchste Sicherheitsanforderungen. Alle sicherheitsrelevanten Elemente sind redundant ausgeführt. Mit drei Abstufungen ist die CV-EPS Plattform für alle Stufen des autonomen Fahrens gerüstet. So gibt es eine einkanalige Variante mit mechanischer Lenksäulenanbindung und software-basierter Unterstützung seitens des Elektromotors (Fail Safe), eine Variante mit mechanischer Lenksäulenanbindung und zweikanaligem Motor- und ECU-System (Fail Operational) sowie eine zweikanalige Variante ganz ohne mechanische Lenksäulenanbindung (Steer-by-Wire). Die Technologie wurde speziell für Hochvoltsysteme entwickelt, eine 24/48-Volt-Lösung ist in Arbeit.

Nächster Schritt: Überführung in die Serienproduktion

In China fahren bereits seit zwei Jahren SRT-Busse (SRT = Super Virtual Rail Train) des Herstellers CRRC / ZELC mit der Steer-by-Wire-Variante im regulären Linienbereich. Weitere Projekte sind in Planung. Auch in Europa laufen die ersten Gespräche. Parallel dazu arbeitet Nabtesco an der Überführung in die Serienfertigung und baut eine automotive-konforme Produktion auf.

 

Quelle: Nabtesco

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Lösungen für die mobile Elektrifizierung
Lösungen für die mobile Elektrifizierung

Schaeffler stellt auf der iVT Expo in Köln sein erweitertes Portfolio für den Off-Highway-Sektor vor. Im Fokus stehen Systeme zur Elektrifizierung und Digitalisierung mobiler Land- und Baumaschinen sowie für die Fördertechnik. Damit unterstreicht das Unternehmen sein Engagement für Nachhaltigkeit und will den Wandel hin zu einer hocheffizienten und klimaneutralen Wirtschaft auch in diesem Bereich unterstützen.

Präzisions-Doppelrohr-Lineareinheiten
Präzisions-Doppelrohr-Lineareinheiten

Noch präziser, reibungsärmer und dynamischer: So beschreibt Ganter seine neuen Präzisions-Doppelrohr-Lineareinheiten. Dahinter verbirgt sich ein System, das zahlreiche Varianten bezüglich der Führungen, Hübe, Spindelarten, Schlittengrößen und Werkstoffe versammelt.

Winzig, aber leistungsstark
Winzig, aber leistungsstark

Performance Motion Devices, Inc. (PMD), ein weltweit aktiver Anbieter von Bewegungssteuerungstechnologie, hat ein neues Produkt auf den europäischen Markt gebracht und kürzlich auf der Embedded World in Nürnberg vorgestellt: den ION®/CME N-Series Digitalantrieb

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!