1. Startseite
  2. /
  3. Commercial Inverter für große...
Wechselrichter und EZA-Regler

Commercial Inverter für große Solaranlagen

06.01.2023
von Redaktion ANTRIEBSTECHNIK

#

Der Piko CI von Kostal ist ein Gewerbe-Wechselrichter für große Solaranlagen und kompatibel mit den Parkreglern (EZA-Regler) des Energiemanagement-Spezialisten Ecodata. Was führt beide Geräte nun zusammen? Für Photovoltaiksysteme mit einer Auslegung über 135 Kilowatt peak ist seit 2019 der Einsatz eines zertifizierten Energieerzeugungsanlagen-Reglers (EZA-Regler, auch „Parkregler“ oder „Zentralsteuerung“) vorgeschrieben.

Ein EZA-Regler hat im PV-Anlagengeschehen die Funktion, nach statischen oder dynamischen Sollwertvorgaben des Netzbetreibers die Wirkleistungseinspeisung und die Blindleistung am Netzanschlusspunkt der PV-Anlage zu regulieren. Eine klassische Aufgabe für Ecodata.

Neben der Wirkleistungs- und Blindleistungsregelung gelten für EZA-Regler auch Mindestanforderungen zur Kommunikation. Die Schnittstellenausstattung ermöglicht hier die Verbindung zur Anlage und weiteren untergeordneten Reglern, zum Netzbetreiber, zum Direktvermarkter, zu Speichersystemen und anderen angebundenen Komponenten sowie zur unterbrechungsfreien Stromversorgung.

EZA-Regler

EZA-Regler sind im Grunde Analysatoren: Sie erfassen die aktuelle Netzsituation am Netzanschlusspunkt. Über Strom- und Spannungswandler erhebt der Regler Messgrößen wie Spannung, Frequenz, Stromstärke und Wirk-, Blind- und Scheinleistung. Je nach Abweichung der aktuellen Messdaten von den Netzbetreibervorgaben in Form von Kennlinie oder Sollwerten ermittelt der Regler die genaue Vorgabe für die einzelne PV-Anlage. Systembedingte Verluste werden durch den EZA-Regler mit diesem permanenten Soll-Ist-Vergleich direkt geregelt.

Für diese Funktion stehen mit der Ecodata-Serie Parkregler XS, Parkregler M und Parkregler L drei Modelle bereit, die je nach Anforderung den Leistungsumfang ausweiten. Dazu gehören seriell die hauseigene Software PowerDog, Switches, Steckdose und Netzteil bis hin zur Fernwirktechnik und EZA-Komponente. Die Regler setzen die seit 2019 bestehende Vorschrift nach VDE 4110 für gewerbliche Anlagen um und bieten viel Funktionalität. Sie übertragen Signale zur Steuerung der Wirk- und Blindleistung der PV-Anlage, zur Direktvermarkter-Kommunikation, für Input- und Output- sowie Energiezähleranschlüsse.

Die Schaltschrankeinheit ist innen und – mit optional erhältlicher Klimaanlage – außen installierbar. Durch die Plug-and-play-Ausstattung des Reglers ist eine schnelle und leichte Installation möglich. Das durchgängig vorhandene Fernwartungskonzept der EZA-Regler macht einen Vor-Ort-Service laut Hersteller überflüssig, da alle Komponenten wie Messgeräte und Datenlogger aus der Ferne zugänglich sind. Auch eine Inbetriebnahme nach der Installation muss nicht am Einsatzort erfolgen, sondern lässt sich ebenfalls aus der Ferne vornehmen. Insofern keine Fernwirkstation genutzt wird, können die Regler auch über Rundsteuerempfänger geleitet werden. Die Signale werden per SUNSPEC-Schnittstelle an den Wechselrichter übermittelt.

Die Ecodata-Energiemanagement-Systemsoftware PowerDog, die bis zu 100 Wechselrichter einbeziehen kann, zeichnet sämtliche Anlagendaten auf und visualisiert diese über das zugehörige Onlineportal. Dabei sind optional auch Steuerungsmöglichkeiten zur Eigenverbrauchserhöhung vorhanden, was den EZA-Regler noch nützlicher macht.

Fürs Gewerbe

Der Gewerbe-Wechselrichter Piko CI ist als Commercial Inverter IP65-zertifiziert und kann daher drinnen wie draußen betrieben werden. Er hat einen weiten Spannungsbereich und – je nach Modell – zwischen 30 und 60 Kilowatt Leistung. Durch die integrierte LAN-Schnittstelle ist er auch im Verbundbetrieb für höhere Kapazitäten einsetzbar.

Die Inbetriebnahme erfolgt über WLAN- und App-Anbindung aus der Ferne mit einem Tablet oder Smartphone. Alle aufkommenden Daten über das PV-Geschehen transferiert das Gerät in Verbindung mit dem smarten Energiezähler Kostal Smart Energy Meter an die zugehörige CI-App und das Kostal Solar Portal. An einem digitalen Eingang der Schnittstellenschiene findet der Anschluss für den Rundsteuerungsempfänger oder den EZA-Regler seinen Platz. Der Wechselrichter kommuniziert somit über SUNSPEC mit dem EZA-Regler.

Quelle: Kostal

 

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Mehr Leistung für Wellgetriebe
Mehr Leistung für Wellgetriebe

Die Hiwin GmbH präsentiert eine neue Heavy Load Variante seiner Datorker Wellgetriebe. Die neue Serie weist im Vergleich zur bewährten Standardserie ein größeres Drehmoment um bis zu 30% auf.

Präzise Kraftmessung für vielseitige Anwendungen
Präzise Kraftmessung für vielseitige Anwendungen

Die Kraftaufnehmer der Serie K von GTM decken einen Nennkraftbereich von 200 N bis 630 kN ab und verfügen über eine Genauigkeitsklasse von 0,02 bis 0,05. Ein Online-Konfigurator erschließt die über 13.000 verfügbaren Varianten der Serie und weitere Produkte des Spezialisten für Messtechnik.

Antriebssysteme virtuell testen
Antriebssysteme virtuell testen

Mit einer Bibliothek für Matlab Simulink ermöglicht Faulhaber jetzt die Simulation des dynamischen Verhaltens seiner Antriebssysteme. Mit nur wenigen Klicks können verschiedene Antriebe ausprobiert werden.

Medizintechnik: Lebensrettende Millimeterarbeit
Medizintechnik: Lebensrettende Millimeterarbeit

Werden Prozesse in der Medizintechnik automatisiert, setzt das höchste Präzision und Sicherheit voraus. Der Bremsenspezialist Kendrion hat sein Produktportfolio parallel zur rasanten technologischen Entwicklung auf diesem Gebiet konsequent vorangetrieben und bietet heute maßgeschneiderte Lösungen, welche die hohen Anforderungen erfüllen.

You have Successfully Subscribed!