1. Startseite
  2. /
  3. Ergonomie
  4. /
  5. RK mit Ausblick auf...
Mit fokussiertem Marktansatz weiter auf Kurs

RK mit Ausblick auf 2023

06.02.2023
von Redaktion ANTRIEBSTECHNIK
Mit einer Umsatzsteigerung im zweistelligen Prozentbereich war das Jubiläumsjahr 2022 für RK Rose+Krieger sehr erfolgreich. Auch für 2023 planen die Mindener Spezialisten vorsichtig optimistisch mit einem moderaten Wachstum.

Mit einer Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr im zweistelligen Prozentbereich war das Jubiläumsjahr 2022 für RK Rose+Krieger überdurchschnittlich erfolgreich. Auch für 2023 planen die Mindener Spezialisten für Systemlösungen und Komponenten vorsichtig optimistisch mit einem moderaten Wachstum. Als einen Motor des Erfolgs sieht Geschäftsführer Dr. Gregor Langer den Geschäftsbereich Systemlösungen.

„Wir waren mehr als erfreut darüber, trotz der zahlreichen Herausforderungen in 2022, darunter Corona, gestörte Lieferketten und Materialmangel, ein Umsatzplus verzeichnen zu können, das deutlich über unserer ursprünglichen Planung lag“, zeigt sich Langer erfreut.

Verantwortlich für den Erfolg bei Rose und Kriger ist laut Langer vor allem das Systemgeschäft und dort insbesondere der Bereich Lean Solutions für Montagearbeitsplätze.

Verantwortlich für den Erfolg ist laut Langer vor allem das Systemgeschäft und dort insbesondere der Bereich Lean Solutions für Montagearbeitsplätze.

Verantwortlich für den Erfolg ist laut Langer vor allem das Systemgeschäft und dort insbesondere der Bereich Lean Solutions für Montagearbeitsplätze. Wurden hier in der Vergangenheit vor allem Aufträge für einzelne Arbeitsstationen generiert, konnten im vergangenen Jahr durch Ausweitung der Beratungskompetenzen gleich mehrere Großprojekte für ganze Fertigungslinien auf Basis von Lean Montagearbeitsplätzen akquiriert werden. „Der Marktbedarf in diesem Bereich ist ganz klar gegeben. Daher sind Lean Solutions neben der Geschäftsentwicklung in den Branchen Intralogistik und Verpackung eines unserer zentralen Fokusthemen in diesem Jahr“, stellt Langer fest und verweist auf die umfassenden Kompetenzen in diesen Segmenten.

Ziel: Instant Offering

Im Geschäftsfeld Komponenten, dass rund 80 Prozent des Geschäfts von RK Rose+Krieger ausmacht, sollen Bestellabwicklung und -geschwindigkeit den privaten Onlinekauferfahrungen der Kunden angenähert werden. Bei kundenspezifischen Systemlösungen trägt zum Beispiel der neue Mehrachsbaukasten zu einer beschleunigten Realisierung komplexer Linearachssysteme bei. Auch durch die intensivierte standortübergreifende Zusammenarbeit mit den Tochtergesellschaften und die Neuausrichtung des Vertriebs sollen Kundenanfragen zukünftig noch schneller bedient werden.

Moderates Wachstum angestrebt

Wohlwissend um die Diskussionen über eine mögliche Rezession und entgegen den Studien des VDMA, die je nach Szenario für den gesamten Maschinenbau eine Stagnation oder höchstens einen leichten Umsatzrückgang voraussagen, will Rose und Krieger im laufenden Geschäftsjahr Wachstum im einstelligen Prozentbereich generieren. Grundlage hierfür sind neben geplanten Vertriebsoffensiven auch die außerordentlich gut gefüllten Auftragsbücher. „Der Auftragsbestand liegt rund 80 Prozent über dem Mittel der Vorjahre“, bestätigt Langer.

Quelle: RK Rose+Krieger

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Yaskawa: Wechsel an der EMEA-Führungsspitze
Yaskawa: Wechsel an der EMEA-Führungsspitze

In der Führungsspitze von Yaskawa EMEA gibt es einen Wechsel, wie die Yaskawa Electric Corporation mitteilte. Marcus Mead (53) wurde mit Wirkung zum 1. März 2024 zum Executive Officer Regional Manager Europe, Chairman und President der Yaskawa Europe GmbH ernannt.

Neue Baugrößen für Elastomerkupplungen
Neue Baugrößen für Elastomerkupplungen

R+W hat sein Produktportfolio erweitert. Ab sofort sind neue Baugrößen der EKs in den Serien 400 und 600 erhältlich, die höchste Flexibilität und Präzision in einer breiten Palette von Anwendungen ermöglichen.

Neue Schulungstermine in der Wälzlager-Akademie
Neue Schulungstermine in der Wälzlager-Akademie

Findling bietet auch 2024 wieder Wälzlagerschulungen in seiner Wälzlager-Akademie. Interessierte jedes Wissenstands können sich entweder vor Ort in der Karlsruher Unternehmenszentrale oder online über technische Grundlagen und aktuelle Trends informieren.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!