Neue Werkstoffe für hochelastische Flanschkupplung

Neue Werkstoffe für hochelastische Flanschkupplung

KTR hat seine Sinulastic-Reihe an Flanschkupplungen um die Werkstoffe Synthetischer Kautschuk (EPDM) und Silikonkautschuk (SI) erweitert. Die hochdrehelastischen Elastomerwerkstoffe sind besonders für den Einsatz bei Umgebungstemperaturen bis 130 °C geeignet.

Die Elemente werden bei der als Sinulastic zwischen dem Flanschring und der Kupplungsnabe eingesetzt. Hier dämpfen sie die durch den Motor ins System eingebrachten Torsionsschwingungen und verlagern den Betriebsbereich oberhalb der kritischen Resonanzdrehzahl. Je nach Shore-Härte der Elastomere werden dabei Verdrehwinkel von 13 bis 18 Grad erreicht. Mit den beiden neuen Werkstoffen hat KTR die Reihe um zwei dynamische Eigenschaften erweitert: Beim EPDM weist die Drehfedersteifigkeit einen geringen Abfall auf, während sie sich beim SI leicht progressiv verhält. Durch die modulare Bauweise der SINULASTIC lassen sich die neuen Elastomere einreihig oder als duale Lösung mit zwei parallel geschalteten Elementen einsetzen.

 

Quelle: KTR-Systems

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT MOTEK 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Dez
8
Do
9:30 Online-Live-Seminar: Spezielle p...
Online-Live-Seminar: Spezielle p...
Dez 8 um 9:30 – 11:45
Einleitung Das Betriebsverhalten einer elektrischen Drehfeldmaschine wird durch Zusammenspiel diverser elektromagnetischer, mechanischer und thermischer Effekte bestimmt. Das Verständnis ihrer physikalischen Grundlagen und Berechnungsmethoden ermöglicht eine optimale Auslegung, Herstellung und Betrieb der elektrischen Maschine als Komponente[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden