1. Startseite
  2. /
  3. EMO dauert 2025 nur...
Messe verkürzt

EMO dauert 2025 nur noch fünf Tage

21.05.2024
von Redaktion ANTRIEBSTECHNIK

#

Die Laufzeit der EMO Hannover 2025 wird künftig von sechs auf fünf Tage verkürzt. Die Entscheidung basiert auf dem klaren Wunsch der Aussteller, die Messe noch mehr zu fokussieren und zu komprimieren.

„Die Verkürzung um einen Tag ist eine strategische Entscheidung, die darauf abzielt, die EMO Hannover noch effizienter und zielgerichteter zu gestalten“, begründet Dr. Markus Heering, Geschäftsführer beim EMO-Veranstalter VDW (Verein Deutscher Werkezugmaschinenfabriken), die Veränderung. In den vergangenen Jahren haben sich die Gewohnheiten signifikant verändert. Besucher können sich im Vorfeld ausführlich informieren, ihren Messeaufenthalt besser und stringenter vorbereiten sowie damit auch schneller entscheiden. Die durchschnittliche Dauer liegt laut Besucherbefragung bei etwas über einem Tag. Internationale Gäste bleiben etwas länger. „Im Ergebnis ist der Samstag kein attraktiver Messetag mehr“, sagt Heering. „Insofern kommen wir dem Wunsch der Aussteller nach und streichen ihn. Wir sind davon überzeugt, dass diese Änderung sowohl für Aussteller als auch für Besucher viele Vorteile mit sich bringt und dazu beiträgt, die Messeerfahrung weiter zu verbessern.“

 

Quelle: VDW – Verein Deuitscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V.

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Lösungen für die mobile Elektrifizierung
Lösungen für die mobile Elektrifizierung

Schaeffler stellt auf der iVT Expo in Köln sein erweitertes Portfolio für den Off-Highway-Sektor vor. Im Fokus stehen Systeme zur Elektrifizierung und Digitalisierung mobiler Land- und Baumaschinen sowie für die Fördertechnik. Damit unterstreicht das Unternehmen sein Engagement für Nachhaltigkeit und will den Wandel hin zu einer hocheffizienten und klimaneutralen Wirtschaft auch in diesem Bereich unterstützen.

Technologiesprung bei optischen Encoder-ICs
Technologiesprung bei optischen Encoder-ICs

Der neue iC-PXL3212 von iC-Haus ist ein optischer, reflexiver, linsenloser Encoder-IC mit integrierten HD-Phased-Array-Fotosensoren und einem blauen LED-Chip. Für die neueste Generation wurde erstmals auf die fortschrittliche 180-Nanometer-Technologie beim CMOS-Prozess zurückgegriffen.

Frequenzumrichter mit funktionaler Sicherheit
Frequenzumrichter mit funktionaler Sicherheit

Bonfiglioli präsentierte sich Ende Mai auf der SPS Italia mit aktuellen Produkten und Lösungen. Es wurden verschiedene mechatronische Komplettsysteme gezeigt – speziell entwickelt für Anwendungen in der Intralogistik, der Verpackungsindustrie, Holzverarbeitung sowie Industrierobotik.

Faulhaber baut Präsenz in Dänemark aus
Faulhaber baut Präsenz in Dänemark aus

Faulhaber eröffnet einen Standort in Dänemark, wie das Unternehmen Anfang Juni mitteilte. In Allerød, nördlich von Kopenhagen, wird das Unternehmen zukünftig Vertrieb und Beratung direkt übernehmen statt wie bisher über den Partner Compower ApS.

You have Successfully Subscribed!