1. Startseite
  2. /
  3. Mobility
  4. /
  5. Einer der kleinsten
Piezoelektrische Beschleunigungsaufnehmer

Einer der kleinsten

09.01.2024
von Redaktion ANTRIEBSTECHNIK
Piezoelektrische Beschleunigungsaufnehmer von Disynet

Etwa so groß wie eine Bleistiftspitze sind die miniaturisierten Beschleunigungsmesser der Serien 3224x und 3225x von Disynet. Es handelt sich um die einachsige Version des Triax IEPE Schwingungssensors 3133xx.

Die Sensoren mit integrierter IEPE-Elektronik sind für die Montage an Stellen konzipiert worden, die für viele andere Beschleunigungsmesser unzugänglich sind. Nach eigenen Angaben gehören sie zu den kleinsten Schwingungssensoren der Welt. Miniaturisierung und geringes Gewicht sind vor allem bei sehr kleinen Strukturen wichtig, um zu vermeiden, dass die Schwingung der zu prüfenden Struktur durch die Montage des Sensors an ihr beeinflusst wird. Der Mass-Loading-Effekt, also die Beeinflussung der Schwingung durch die Masse des Sensors, wird so minimiert. Bei Satellitenanwendungen zählt jedes Mikrogramm, auch hier bietet der Sensor durch sein geringes Gewicht Vorteile. Der 3224AX misst zum Beispiel 3 × 3,5 × 5 mm und wiegt <0,2 g. Durch den weiten Messbereich von 100 mV/g bis 0,2 mV/g, der den Messbereichen von 50 g und 25.000 g entspricht, und einem Frequenzbereich bis 60 kHz können die Sensoren vieltätig eingesetzt werden. Sie arbeiten bei Temperaturen bis 149 °C, mit Ladungsausgang sogar bis 177 °C. In der E-Mobilität besonders beliebt sind laut Hersteller die isolierten Versionen.

Mögliche Anwendungsbereiche sind vielfältig und reichen von Umweltstress-Screening (ESS) über Messung von mechanischem Schock, Schwingungsmessungen an Leiter- und Festplatten sowie im Automobilbereich bis zur Strukturanalyse bei Fahrgeschäften in Vergnügungsparks.

 

Bild: Disynet

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Lösungen für die mobile Elektrifizierung
Lösungen für die mobile Elektrifizierung

Schaeffler stellt auf der iVT Expo in Köln sein erweitertes Portfolio für den Off-Highway-Sektor vor. Im Fokus stehen Systeme zur Elektrifizierung und Digitalisierung mobiler Land- und Baumaschinen sowie für die Fördertechnik. Damit unterstreicht das Unternehmen sein Engagement für Nachhaltigkeit und will den Wandel hin zu einer hocheffizienten und klimaneutralen Wirtschaft auch in diesem Bereich unterstützen.

Technologiesprung bei optischen Encoder-ICs
Technologiesprung bei optischen Encoder-ICs

Der neue iC-PXL3212 von iC-Haus ist ein optischer, reflexiver, linsenloser Encoder-IC mit integrierten HD-Phased-Array-Fotosensoren und einem blauen LED-Chip. Für die neueste Generation wurde erstmals auf die fortschrittliche 180-Nanometer-Technologie beim CMOS-Prozess zurückgegriffen.

Frequenzumrichter mit funktionaler Sicherheit
Frequenzumrichter mit funktionaler Sicherheit

Bonfiglioli präsentierte sich Ende Mai auf der SPS Italia mit aktuellen Produkten und Lösungen. Es wurden verschiedene mechatronische Komplettsysteme gezeigt – speziell entwickelt für Anwendungen in der Intralogistik, der Verpackungsindustrie, Holzverarbeitung sowie Industrierobotik.

Faulhaber baut Präsenz in Dänemark aus
Faulhaber baut Präsenz in Dänemark aus

Faulhaber eröffnet einen Standort in Dänemark, wie das Unternehmen Anfang Juni mitteilte. In Allerød, nördlich von Kopenhagen, wird das Unternehmen zukünftig Vertrieb und Beratung direkt übernehmen statt wie bisher über den Partner Compower ApS.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!