1. Startseite
  2. /
  3. Automation
  4. /
  5. Doppelwellen-Schrittmotor spart Platz
Lineartechnik

Doppelwellen-Schrittmotor spart Platz

27.11.2023
von Redaktion ANTRIEBSTECHNIK
Ein Motor mit zwei Funktionen: Mit dem Doppelwellen-Schrittmotor von Igus lassen sich entweder zwei Linearachsen gleichzeitig platzsparend antreiben oder der Anwender montiert an die zweite Welle des Motors ein Handrad für manuelle Vorstellungen.

Vielseitig und leistungsfähig: Igus hat für seine Drylin-Linearachsen einen Doppelwellen-Schrittmotor entwickelt, der über zwei Abtriebswellen verfügt. So lassen sich entweder zwei Linearachsen gleichzeitig antreiben oder der Anwender montiert an die zweite Welle des Motors ein Handrad für manuelle Vorstellungen.

„Diese Konstruktion bietet eine größere Flexibilität bei der Verbindung und dem Antrieb mechanischer Komponenten“, erklärt Rene Erdmann, Leiter des Geschäftsbereichs Drylin E. „Mit nur einem Motor können wir jetzt zwei mechanische Lasten, wie zum Beispiel zwei parallellaufende Linearachsen antreiben.“ Das spart nicht nur Platz, sondern reduziert auch Kosten, denn der Hersteller bietet den Motor zum gleichen Preis wie einen Einzelschrittmotor an. Außerdem benötigt der Anwender keine zweite Kupplung.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Doppelachsantrieben, bei denen der Motor seitlich verbaut ist und Platzprobleme verursachen kann, sitzt der Doppelwellen-Schrittmotor zwischen den Achsen und nutzt so den verfügbaren Bauraum besser aus. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit am zweiten Wellenende ein Handrad zu montieren. Dadurch lässt sich der Motor auch von Hand drehen. So kann der Anwender die Nullpunkt-Justierung einer Linearachse manuell vornehmen. Darüber hinaus kann – zum Beispiel bei einem Stromausfall – eine selbsthemmende Spindelachse manuell durch Drehen des Handrads verstellt werden. Dies ist besonders bei Zugängen oder Türen von Bedeutung.

 

Text- und Bildquelle: Igus

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Yaskawa: Wechsel an der EMEA-Führungsspitze
Yaskawa: Wechsel an der EMEA-Führungsspitze

In der Führungsspitze von Yaskawa EMEA gibt es einen Wechsel, wie die Yaskawa Electric Corporation mitteilte. Marcus Mead (53) wurde mit Wirkung zum 1. März 2024 zum Executive Officer Regional Manager Europe, Chairman und President der Yaskawa Europe GmbH ernannt.

Neue Baugrößen für Elastomerkupplungen
Neue Baugrößen für Elastomerkupplungen

R+W hat sein Produktportfolio erweitert. Ab sofort sind neue Baugrößen der EKs in den Serien 400 und 600 erhältlich, die höchste Flexibilität und Präzision in einer breiten Palette von Anwendungen ermöglichen.

Neue Schulungstermine in der Wälzlager-Akademie
Neue Schulungstermine in der Wälzlager-Akademie

Findling bietet auch 2024 wieder Wälzlagerschulungen in seiner Wälzlager-Akademie. Interessierte jedes Wissenstands können sich entweder vor Ort in der Karlsruher Unternehmenszentrale oder online über technische Grundlagen und aktuelle Trends informieren.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!