Sicherheitskupplung vereinfacht Montage

Sicherheitskupplung vereinfacht Montage

Eine Kombination aus Sicherheitskupplung mit Klemmnabe und Metallbalgkupplung ist die ECPB von Enemac. Der Metallbalg gewährleistet axialen, angularen und lateralen Versatzausgleich zwischen An- und Abtriebswelle.

Die Klemmnabe im Sicherheitsteil verhindert Schäden durch Überlast im Antriebsstrang. Sie ist erhältlich für Wellendurchmesser zwischen 5 und 100 mm. Die Klemmnabe im Metallbalg kann Bohrungen zwischen 5 und 90 mm aufnehmen. Die beidseitig angebrachte Klemmnabe verbindet Welle und Kupplung spielfrei und kraftschlüssig. Sie kann auch optional mit einer zusätzlichen Passfedernut versehen werden. Das schnelle und einfache Spannen mit den Klemmnaben erleichtert den Ein- und Ausbau der Kupplung und verkürzt so Stillstandzeiten. Auch Sondervarianten wie korrosionsgeschützte Ausführungen oder alternative Balglängen sind möglich. Erhältlich für Ausrückmomente zwischen 0,5 Nm und 2000 Nm und in 17 Baugrößen ist die Kupplung vielseitig einsetzbar.

 

Quelle: Enemac

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT ZUR SPS 2021

Bevorstehende Veranstaltungen

Feb
22
Di
ganztägig FVA-Seminar Schwingungs- und Ger... @ FVA GmbH
FVA-Seminar Schwingungs- und Ger... @ FVA GmbH
Feb 22 – Feb 23 ganztägig
Zielgruppe: KonstrukteurInnen, Berechnungs- und VersuchsingenieurInnen, die sich mit den angesprochenen Fragestellungen auseinandersetzen.
Mrz
8
Di
10:00 Online-Live-Seminar: Verzahnungs...
Online-Live-Seminar: Verzahnungs...
Mrz 8 um 10:00 – 11:30
Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an KonstruktionsingenieurInnen, die bereits Kenntnisse zu Verzahnungskorrekturen besitzen und Ihr Wissen vertiefen möchten.
Mrz
9
Mi
ganztägig FVA-Seminar Schadensmechanismen ... @ FVA GmbH
FVA-Seminar Schadensmechanismen ... @ FVA GmbH
Mrz 9 – Mrz 10 ganztägig
Zielgruppe: BerechnungsingenieurInnen und KonstrukteurInnen, die über Grundlagen zur Auslegung und Nachrechnung von Welle-Nabe-Verbindungen verfügen und ihr Wissen auf den aktuellen Stand der Forschung erweitern möchten.

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden