Seite auswählen

Fourier und Maxon konstruieren Exoskelette

Fourier und Maxon konstruieren Exoskelette

Robotergestützte Rehabilitation mit Präzisions-Antrieben: Maxon Motor und das Startup Fourier Intelligence arbeiten zusammen an neuen Technologien für bewegungseingeschränkte Patienten. Der Antriebshersteller und der Spezialist für Exoskelette und robotische Rehabilitation bündeln ihre Kompetenzen, um Technologieprodukte und -plattformen für die Behandlung zu entwickeln.

Fourier verwendet bereits Elektromotoren von Maxon in seinem Exoskelett ExoMotus X2. Zusätzlich wird Maxon Teil des Exoskeleton and Robotics Open Platform Systems (EXOPSTM), einer offenen Plattform für die Forschung und Entwicklung von Exoskelett- und Robotiksystemen. Maxon wird angehenden Ingenieuren, die Robotiklösungen für Rehabilitationsdienste entwickeln wollen, maßgeschneiderte Antriebsoptionen mit Motoren, Getrieben, Encodern und Steuerungen zur Verfügung stellen. Die Partnerschaft soll die nächste Generation von transformativen Produkten und Plattformen ermöglichen.

Quelle: Maxon

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
5
Mi
ganztägig Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Okt 5 – Okt 11 ganztägig
Zielgruppe: KonstrukteurInnen, Berechnungs- und VersuchsingenieurInnen, die sich mit den angesprochenen Fragestellungen auseinandersetzen.
Okt
13
Do
9:30 Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Okt 13 um 9:30 – 12:00
Zielgruppe: Das Seminar richtet sind an MechatronikerInnnen, MaschinenbauerInnen und alle, die in der Entwicklung anderer Antriebskomponenten tätig sind und sich in das Thema elektrische Maschinen einarbeiten möchten.
Nov
11
Fr
10:00 Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Nov 11 um 10:00 – Nov 13 um 11:45
Einleitung Lithium-Ionen-Batterien werden vielseitig eingesetzt, in tragbaren Geräten, in stationären Speichern und im E-Auto. Viel gespeicherte Energie, insbesondere wenn sie schnell freigesetzt wird, bedeutet allerdings auch immer ein Risiko. Zielgruppe IngenieurInnen, EnergietechnikerInnen, MitarbeiterInnen aus Forschung,[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden