Entwicklungssprung bei Robotik-Komponenten

Entwicklungssprung bei Robotik-Komponenten

Schaeffler weitet das Produktangebot für Leichtbauroboter und Cobots aus. Neu sind Wellgetriebe mit integrierter Drehmoment-Sensorik sowie Präzisionsplanetengetriebe für Knickarmroboter bis 20 kg Traglast.

„Konzeptionell und technologisch gehen wir mit der integrierten Drehmomentsensorik für jedes Cobot-Gelenk einen neuen, innovativen Weg, der bei unseren Pilotkunden sehr großes Interesse weckte“, so Ralf Moseberg, Leiter Geschäftsbereich Industrial Automation bei Schaeffler.  Auch die Präzisionsplanetengetriebe der PSC-Baureihe für Industrieroboter haben das Potenzial, neue Anwendungsfelder zu erschließen. Laut Mitteilung zeichnen sich diese im Vergleich zum Marktstandard  durch ein um den Faktor zehn geringeres Verdrehspiel und eine um den Faktor drei verlängerte Gebrauchsdauer aus. Präsentiert werden darüber hinaus Automationslösungen, die speziell die Lebensmittel- und Verpackungsindustrie adressieren.  Dabei steht „nachhaltiges Engineering“ übergreifend im Fokus.

 

Quelle: Schaeffler

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT MOTEK 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
5
Mi
ganztägig Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Okt 5 – Okt 11 ganztägig
Zielgruppe: KonstrukteurInnen, Berechnungs- und VersuchsingenieurInnen, die sich mit den angesprochenen Fragestellungen auseinandersetzen.
Okt
13
Do
9:30 Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Okt 13 um 9:30 – 12:00
Zielgruppe: Das Seminar richtet sind an MechatronikerInnnen, MaschinenbauerInnen und alle, die in der Entwicklung anderer Antriebskomponenten tätig sind und sich in das Thema elektrische Maschinen einarbeiten möchten.
Nov
11
Fr
10:00 Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Nov 11 um 10:00 – Nov 13 um 11:45
Einleitung Lithium-Ionen-Batterien werden vielseitig eingesetzt, in tragbaren Geräten, in stationären Speichern und im E-Auto. Viel gespeicherte Energie, insbesondere wenn sie schnell freigesetzt wird, bedeutet allerdings auch immer ein Risiko. Zielgruppe IngenieurInnen, EnergietechnikerInnen, MitarbeiterInnen aus Forschung,[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden