Drehgeber in platzsparendem Gehäuse

Drehgeber in platzsparendem Gehäuse

Posital hat Modelle seiner beliebten IXARC-Drehgeber mit 27 mm Gehäuselänge angekündigt. Diese reduzierte Länge, kombiniert mit einem Durchmesser von 36 mm, prädestiniert die Geräte für beengte Platzverhältnisse.

Die radiale Kabeleinführung und die Wellenabdichtung haben Schutzart IP65 und gewährleisten den Betrieb unter nassen, schmutzigen Bedingungen. Es sind verschiedene Flansch- und Wellenkonfigurationen verfügbar, die Adapter und Sonderlösungen reduzieren. Die Drehgeber sind als inkrementelle oder absolute Singleturn-Version erhältlich. Inkrementelle Varianten sind programmierbar: Die Auflösung kann per Software von einem bis 16 384 Impulsen pro Umdrehung eingestellt werden, ohne dass die mechanischen Eigenschaften geändert werden müssen. Pulsrichtung und Ausgangstreiber können durch Software-Updates zurückgesetzt werden. Absolute Versionen sind mit Auflösungen von bis zu 16 Bit und sind mit Analog-, CANopen- oder SSI-Schnittstellen erhältlich. (SPS, Halle 4A, Stand 400)

 

Quelle: Posital

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
5
Mi
ganztägig Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Okt 5 – Okt 11 ganztägig
Zielgruppe: KonstrukteurInnen, Berechnungs- und VersuchsingenieurInnen, die sich mit den angesprochenen Fragestellungen auseinandersetzen.
Okt
13
Do
9:30 Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Okt 13 um 9:30 – 12:00
Zielgruppe: Das Seminar richtet sind an MechatronikerInnnen, MaschinenbauerInnen und alle, die in der Entwicklung anderer Antriebskomponenten tätig sind und sich in das Thema elektrische Maschinen einarbeiten möchten.
Nov
11
Fr
10:00 Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Nov 11 um 10:00 – Nov 13 um 11:45
Einleitung Lithium-Ionen-Batterien werden vielseitig eingesetzt, in tragbaren Geräten, in stationären Speichern und im E-Auto. Viel gespeicherte Energie, insbesondere wenn sie schnell freigesetzt wird, bedeutet allerdings auch immer ein Risiko. Zielgruppe IngenieurInnen, EnergietechnikerInnen, MitarbeiterInnen aus Forschung,[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden