Auf den Punkt genau

Auf den Punkt genau

Zur Palettierung oder Beschichtung, bei allgemeinen Transportsystemen oder anderen zweiachsigen Anwendungen greifen Unternehmen gerne auf elektrische Antriebe zurück. Muss hierbei eine besonders hohe Präzision erfüllt und zugleich eine hohe Nutzlast bewegt werden, kommen darauf ausgerichtete elektrische Antriebe infrage – zum Beispiel die Serie LEKFS von SMC.

Ob in der Automobil-, Elektro- oder Halbleiterindustrie, der Lebensmittel- oder Getränkebranche, der Verpackungsindustrie oder der allgemeinen Automatisierung: Elektrische Antriebe gehören längst zum Standardrepertoire. Doch wenn es darum geht, schwere Objekte sicher und präzise zu bewegen, stoßen herkömmliche elektrische Antriebe gerne mal an ihre Grenzen. SMC hat als Lösung dafür die Serie LEKFS entwickelt, die Anwendern durch ihr Konstruktionsprinzip eine Positioniergenauigkeit von ±0,01 mm bei hoher Steifigkeit ermöglicht. Daneben lassen sich Signalgeber leicht über Montagenuten anbringen, gibt es Staubdichtbandmagneten zum Schutz vor Partikeln für alle Größen, ist sie mit verschiedenen Schrittmotor-Controllern der Serie JXC von SMC kompatibel – und auch ein batterieloser Absolut-Encoder ist optional verfügbar. Der Spezialist für pneumatische und elektrische Automatisierung hat die Montage zudem kompatibel zur Serie LEFS gestaltet, wodurch ein Austausch und damit ein reibungsloses Update von Maschinen laut Hersteller möglich ist.

 

Quelle: SMC

Teilen:

Veröffentlicht von

Guido Matthes

Guido Matthes schreibt seit September 2022 für die antriebstechnik. Seit seinem Maschinenbaustudium hat er viele Jahre als Fachredakteur gearbeitet. Er kann sich immer noch jeden Tag für neue, innovative Themen rund um die Technik begeistern. Anregungen, Wünsche, Lob und/oder Kritik können Sie gerne an gmatthes(at)vfmz.de schicken.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT MOTEK 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Dez
8
Do
9:30 Online-Live-Seminar: Spezielle p...
Online-Live-Seminar: Spezielle p...
Dez 8 um 9:30 – 11:45
Einleitung Das Betriebsverhalten einer elektrischen Drehfeldmaschine wird durch Zusammenspiel diverser elektromagnetischer, mechanischer und thermischer Effekte bestimmt. Das Verständnis ihrer physikalischen Grundlagen und Berechnungsmethoden ermöglicht eine optimale Auslegung, Herstellung und Betrieb der elektrischen Maschine als Komponente[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden