Antriebstechnik auf Kurs – Prognose 2021 um 10 % erhöht

Antriebstechnik auf Kurs – Prognose 2021 um 10 % erhöht

Anlässlich der Vorstandssitzung des VDMA Fachverbands Antriebstechnik am 15. Juli 2021 wurde die Umsatzprognose aus dem Frühjahr von plus 5 % auf 10 % erhöht – trotz Einschränkungen bei den globalen Lieferketten.

Entscheidend sind die stark angestiegenen Auftragseingänge, die von Januar bis Mai 2021 bei plus 33 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum liegen. Allen voran Unternehmen aus den Bereichen Windkraft, Landtechnik, Baumaschinen und Fördertechnik, sowie die Exportmärkte USA und China stützen diese Entwicklung. Sorgen machen jedoch nach wie vor weltweite Engpässe, die Lieferschwierigkeiten bereiten und den Kostendruck verschärfen. Die Branche ist dennoch zuversichtlich, das laufende Jahr mit einem Umsatzplus von mindestens 10 % abzuschließen. Aufgrund von Kundenstruktur und Produktvielfalt der Antriebstechnik kann laut VDMA das Wachstum von Unternehmen zu Unternehmen stark variieren. Zudem hätten einige Akteure in der Automobilzulieferindustrie große Transformationsprozesse vor sich.

Bildhinweis: nikkytok / stock.adobe.com

Quelle: VDMA

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT MOTEK 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Dez
8
Do
9:30 Online-Live-Seminar: Spezielle p...
Online-Live-Seminar: Spezielle p...
Dez 8 um 9:30 – 11:45
Einleitung Das Betriebsverhalten einer elektrischen Drehfeldmaschine wird durch Zusammenspiel diverser elektromagnetischer, mechanischer und thermischer Effekte bestimmt. Das Verständnis ihrer physikalischen Grundlagen und Berechnungsmethoden ermöglicht eine optimale Auslegung, Herstellung und Betrieb der elektrischen Maschine als Komponente[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden