WEG stellt neue WG20-Getriebemotoren vor

WEG stellt neue WG20-Getriebemotoren vor

WEG, einer der weltweit führendenden Anbieter in der Antriebstechnik, hat das noch junge Getriebemotorenprogramm WG20 um Stirnrad-, Flach- und Kegelstirnradgetriebe für Nennmomente von 820 bis 1.550 Nm erweitert. Diese ergänzen in zwei Baugrößen die bestehende Produktfamilie für Nennmomente von 50 – 600 Nm. Die Gehäuse der neuen, leistungsstarken Getriebe sind aus Grauguss gefertigt und robust. Dank formschlüssiger Verbindung der Verzahnungsteile bieten sie eine präzise Kraftübertragung über den gesamten Drehzahlbereich. Genau wie die anderen Modelle der WG20-Reihe lassen sich die bis Energieeffizienzklasse IE3 erhältlichen Getriebemotoren dank marktkonformer Anschlussmaße weltweit problemlos in eine Vielzahl von Anwendungen integrieren.

WEG stellt neue WG20-Getriebemotoren vor

WEG erweitert das Getriebemotorenprogramm WG20 um Stirnrad-, Flach- und Kegelstirnradgetriebe für Nennmomente von 820 bis 1.550 Nm (Bild: WEG)

„Die neuen WG20-Getriebemotoren bieten viel Leistung auf wenig Raum. Dank ihrer Robustheit und hochwertigen Verarbeitung eignen sie sich selbst für anspruchsvollste Anwendungen. Zudem sind sie wartungsarm und betriebssicher. Damit tragen sie signifikant zur Steigerung der Maschinen- und Anlagenverfügbarkeit bei“, erklärt Klaus Sirrenberg, Geschäftsführer bei Watt Drive. Die neuen gewichtsoptimierten WG20-Getriebemotoren wurden mithilfe der Finite-Elemente-Methode entwickelt. Dank eines intelligenten Ritzelkonzepts sind die Getriebe in einem großen Untersetzungsbereich zwei- bzw. dreistufig ausgeführt. Hierdurch fallen die Verluste sehr gering aus und die Getriebe sind somit energieeffizient. Die neu konzipierte Verzahnungsgeometrie ermöglicht zudem hohe Abtriebsdrehzahlen und die Abdeckung großer Drehzahlbereiche in einer Baugröße. Die hohen Qualitätsstandards im Fertigungsprozess der Zahnräder sorgen für eine hohe Laufruhe der Getriebe bei gleichzeitig erhöhter Lebensdauer.

Die Gehäuse sind in Blockgehäuse-Bauweise gefertigt und dadurch robust und verwindungssteif. Sie können sehr präzise gefertigt werden, da die Bearbeitung im Produktionsprozess in einer einzigen Aufspannung erfolgt. Ihre glatte Oberfläche ermöglicht eine einfache Reinigung, weshalb sich die Getriebemotoren auch für Anwendungen mit hohem Reinigungsbedarf eignen.

Die neuen Getriebe lassen sich mit WEG-Motoren von 0,12 bis 22 kW kombinieren. Während Leistungen bis 7,5 kW mit Aluminium-Motoren abgedeckt werden, sind die Motoren der Baugrößen 160 und 180 ebenfalls aus Grauguss gefertigt. Diese Asynchronmotoren für Leistungen von 11 bis 22 kW sind Teil der neuesten Generation der W22-Baureihe. Damit sind sie bis Energieeffizienzklasse IE4 verfügbar und direkt am Netz betreibbar. Zudem verfügen die Getriebeanbaumotoren über alle wichtigen internationalen Zertifizierungen. Im Sinne der Anwenderfreundlichkeit lassen sich alle relevanten technischen Informationen über den jeweiligen Getriebemotor einfach mittels des QR-Codes am Typenschild abrufen. Über die Seriennummer erhalten Anwender online Zugang zu sämtlichen Produktinformationen sowie zu der Betriebsanleitung.

www.weg.net

MK Krueger

Gepostet von: MK Krueger

Teilen Sie diesen Artikel auf
Translate »
 
Share This

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen