Auftragszahlen entwickeln sich positiv

Auftragszahlen entwickeln sich positiv

Die Auftragszahlen für den Kalendermonat Juli geben den deutschen Maschinenbauern erstmalig wieder Auftrieb. 19 Prozent betrug der Auftragsrückgang im Vergleich zum Vorjahresniveau, teilte der Branchenverband VDMA am Donnerstag mit. Trotz des zweistelligen Nachfrageeinbruchs stellt das aktuelle Bestellungsergebnis eine spürbare Abschwächung in der bisherigen Corona-Krise dar. Gemessen an den Monaten April bis Juni lag das Auftragsminus nämlich zwischen 28 und 31 Prozent.

„Dabei lag die Messlatte hoch, denn der Juli 2019 zählte zu den stärksten Ordermonaten des Vorjahres. Es gibt Grund zur Hoffnung, dass wir bei den Aufträgen den Tiefpunkt überwunden haben, auch wenn wir im Vorjahresvergleich noch einige Zeit Minusraten sehen werden“, erklärte VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers.

Für positive Zahlen sorgte das Inland, hier blieben die Aufträge um 15 Prozent unter dem Vorjahreswert. Aus dem Ausland wurden 21 Prozent weniger Aufträge verbucht. Aus den Euro-Ländern kamen 22 Prozent weniger Aufträge, aus den Nicht-Euro-Ländern waren es minus 21 Prozent.

Quelle: VDMA

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
5
Mi
ganztägig Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Okt 5 – Okt 11 ganztägig
Zielgruppe: KonstrukteurInnen, Berechnungs- und VersuchsingenieurInnen, die sich mit den angesprochenen Fragestellungen auseinandersetzen.
Okt
13
Do
9:30 Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Okt 13 um 9:30 – 12:00
Zielgruppe: Das Seminar richtet sind an MechatronikerInnnen, MaschinenbauerInnen und alle, die in der Entwicklung anderer Antriebskomponenten tätig sind und sich in das Thema elektrische Maschinen einarbeiten möchten.
Nov
11
Fr
10:00 Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Nov 11 um 10:00 – Nov 13 um 11:45
Einleitung Lithium-Ionen-Batterien werden vielseitig eingesetzt, in tragbaren Geräten, in stationären Speichern und im E-Auto. Viel gespeicherte Energie, insbesondere wenn sie schnell freigesetzt wird, bedeutet allerdings auch immer ein Risiko. Zielgruppe IngenieurInnen, EnergietechnikerInnen, MitarbeiterInnen aus Forschung,[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden