Hier klicken!

Sensor-Technik Wiedemann (STW) wieder unter „BAYERNS BEST 50“

Sensor-Technik Wiedemann (STW) wieder unter „BAYERNS BEST 50“

Die Sensor-Technik Wiedemann GmbH (STW) wurde am 23. Juli bereits zum vierten Mal seit 2002 mit dem Preis „BAYERNS BEST 50“ ausgezeichnet. Wolfgang Wiedemann als Inhaber und Dr. Michael Schmitt als Geschäftsführer konnten den Preis von Bayerns Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer im Schloss Schleißheim in Empfang nehmen.

Bei der Preisverleihung werden Unternehmen ausgezeichnet, die neue Chancen für Wachstum und Beschäftigung aufspüren und diese konsequent nutzen. Dies beschreibt genau das Prinzip des Fortschritts bei STW. Denn STW steht seit über 30 Jahren für die Digitalisierung, Automatisierung und Elektrifizierung mobiler Maschinen der Baubranche und Agrarwirtschaft, von Kommunalfahrzeugen, Schwertransporten oder Sondermaschinen. Zu den Kunden von STW zählen dabei sowohl kleine und mittelständische Unternehmen, als auch im wahrsten Sinne des Wortes die Schwergewichte der Branche. In der Zentrale in Kaufbeuren, Deutschland, entwickelt und fertigt STW neben elektronischen Produkten und Systemen auch Software und Cloud-Lösungen. Mit dieser innovativen Technik unterstützt STW seine Kunden, deren Maschinen zu den besten der Welt zu machen.

Ein Geheimnis des Erfolgs liegt im rechtzeitigen Erkennen von Veränderungen – sei es durch Technologie, Politik oder das Nutzerverhalten. Themen wie das Internet der Dinge (IoT) oder Industrie 4.0, (teil-) autonomes Fahren und Arbeiten, aber auch die Elektromobilität werden bei STW aufgegriffen und auf die Welt der mobilen Arbeitsmaschinen mit ihren harten Anforderungen angepasst.

Heute beschäftigt STW bereits mehr als 500 Mitarbeiter, davon 56 Auszubildende in 9 Ausbildungsberufen. Für Wolfgang Wiedemann ist der Preis „BAYERNS BEST 50“ auch eine Anerkennung der Ausbildungspolitik von STW: „Die Förderung junger Menschen ist für uns als Familienunternehmen gewissermaßen eine Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft, der wir mit Freude nachkommen.“ Auch Dr. Michael Schmitt sieht STW für weiteres Wachstum und als interessanter Arbeitgeber gut aufgestellt: „Mit unserem breiten und tiefen Spektrum an technologischem Know-how sind wir willkommener Partner auf Augenhöhe bei unseren Kunden und können unseren Mitarbeitern vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten bieten.“

Quelle: STW Sensor-Technik Wiedemann 

Veröffentlicht von

MK Krueger

Ob Industrie 4.0, Predictive Maintenance oder Condition Monitoring: Aktuelle Themen und Trends der Branche aufzugreifen, zu recherchieren und zu vermitteln – das ist es, was mich als Redakteurin der antriebstechnik so begeistert.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Dez
11
Di
ganztägig Berechnung und Automatisierung m... @ FVA GmbH
Berechnung und Automatisierung m... @ FVA GmbH
Dez 11 ganztägig
Berechnung und Automatisierung mit Scripting in der FVA-Workbench @ FVA GmbH
  Abgestimmte und vereinbarte Prozesse bilden die Basis der neuen Arbeitswelt im Zeitalter von Industrie 4.0. Die Scripting-Engine der FVA-Workbench bietet u. a. die Möglichkeit schnell und effektiv komplexe Berechnungen zu definieren und jederzeit auf[...]
Dez
12
Mi
ganztägig Geräusche und Schwingungen in de... @ FVA GmbH
Geräusche und Schwingungen in de... @ FVA GmbH
Dez 12 – Dez 13 ganztägig
Geräusche und Schwingungen in der Antriebstechnik @ FVA GmbH
  Bei Leistungsgetrieben spielt die Abstrahlung von Luftschall eine entscheidende Rolle für die Beurteilung des Geräuschverhaltens. Der durch das dynamische Verhalten des gesamten Antriebes induzierte Körperschall wird auf das Getriebegehäuse übertragen und als Luftschall abgestrahlt.[...]
Dez
17
Mo
ganztägig Schadensanalyse von Wälzlagersch... @ FVA GmbH
Schadensanalyse von Wälzlagersch... @ FVA GmbH
Dez 17 – Dez 18 ganztägig
Schadensanalyse von Wälzlagerschäden @ FVA GmbH
  Wälzlager sind ein wichtiges Element in einer Vielzahl von mechanischen Systemen. Unvorhergesehene Schäden an Wälzlagern können zu hohen Reparatur und Ausfallkosten führen. Um Wälzlagerschäden zu vermeiden ist die Kenntnis der Schadensmechanismen und der Einflußfaktoren[...]

ANZEIGE


ANZEIGE



Aktuelle Ausgabe

Verbinden

Folge uns Folge uns
Facebook Twitter
Folge uns Folge uns
YouTube Google+
Folge uns
Induux
Translate »
 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen