Hier klicken!

SMC Pneumatik firmiert ab sofort als SMC Deutschland

SMC Pneumatik firmiert ab sofort als SMC Deutschland

SMC Pneumatik firmiert ab sofort als SMC Deutschland

Deutschland ist für die SMC Corporation der wichtigste und größte Markt in Europa. Diese starke Position spiegelt sich nun auch in der neuen Firmierung der deutschen Tochter des
japanischen Konzerns wider. Aus der SMC Pneumatik GmbH wird ab Juni 2017 die SMC Deutschland GmbH. In 39 Jahren wuchs SMC in Deutschland von anfangs 5 auf heute mehr
als 700 Mitarbeiter. Weltweit beschäftigt der führende Hersteller für pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik rund 19.200 Arbeitnehmer in 83 Ländern und erzielte im
Geschäftsjahr 2016/2017 einen Umsatz von rund 4,1 Milliarden Euro. „Deutschland hat innerhalb der SMC Corporation einen hohen strategischen Stellenwert, und zwar sowohl als
Absatzmarkt als auch als Entwicklungsstandort. Wir sind eine der größten und wichtigsten Ländervertretungen innerhalb des Konzerns“, betont Geschäftsführer Ralf Laber.

„Deutschland ist für die SMC Corporation der wichtigste und größte Markt in Europa. Zudem
haben wir den Anspruch Lösungsanbieter, Partner und Hersteller für pneumatische und
elektrische Automatisierungstechnik zu sein. Wir bieten heute weitaus mehr als nur
Pneumatik. Dies kommunizieren wir nun mit unserer Umfirmierung zu SMC Deutschland
ganz klar“, betont Ralf Laber, Geschäftsführer SMC Deutschland.

SMC Pneumatik firmiert ab sofort als SMC Deutschland, Ralf Laber

Ralf Laber, Geschäftsführer SMC Deutschland (Bild: SMC Deutschland)

Deutschland: Entwicklungsstandort für Industrie 4.0

Auf dem Firmengelände der Deutschland-Zentrale in Egelsbach bei Frankfurt am Main befindet sich das German Technical Center – mit rd. 90 Mitarbeitern das größte in Europa.
In dem modernen Technologiezentrum entstehen State-of-the-Art-Lösungen in den Bereichen Feldbustechnik, elektrische und pneumatische Antriebe, Sensorik, Ventile und
Luftaufbereitung. „SMC hat den Anspruch, Lösungsanbieter, Partner und Hersteller für pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik zu sein. Wir bieten heute weitaus
mehr als nur Pneumatik. Dies kommunizieren wir nun mit unserer Umfirmierung ganz klar“, erklärt Laber. Mit einer breiten und modernen Produktpalette bietet SMC für nahezu jede Herausforderung des Industrie 4.0 Zeitalters die passende Lösung. Anwendungen von SMC finden sich heute in der Automobil-, Elektro-, Medizin-, Verpackungs- und Lebensmittelindustrie sowie im Werkzeugmaschinenbau.

Mit dem neuen Namen betont SMC gleichzeitig seine starke Ausrichtung am Kunden und seine Präsenz auf dem deutschen Markt. Speziell nach Kundenwunsch angepasste Produkte und ganz individuelle Anwendungskonzepte entstehen direkt in der Produktion in Egelsbach. Im Industrial Application Center, das sich ebenfalls in Egelsbach befindet, wird der Kunde direkt in den Entwicklungsprozess einbezogen. Mit 12.000 Basismodellen in 700.000 Varianten bietet das Technologieunternehmen die Grundlage, um die Anforderungen der Kunden optimal umzusetzen. Mit 350 Außendienstmitarbeitern, 11 Verkaufsbüros und 80 Vertriebspartnern ist SMC Deutschland immer nah am Kunden.

www.smc.de

Teilen:

Veröffentlicht von

MK Krueger

Ob Industrie 4.0, Predictive Maintenance oder Condition Monitoring: Aktuelle Themen und Trends der Branche aufzugreifen, zu recherchieren und zu vermitteln – das ist es, was mich als Redakteurin der antriebstechnik so begeistert.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
28
Mo
ganztägig HydrauliX – Digitalisierung in d... @ Stadthalle Sindelfingen
HydrauliX – Digitalisierung in d... @ Stadthalle Sindelfingen
Okt 28 – Okt 29 ganztägig
HydrauliX - Digitalisierung in der Hydraulik @ Stadthalle Sindelfingen
Hydraulikkonzepte digitalisieren den Mittelstand! Die Megatrends DIGITALISIERUNG und Industrie 4.0 stellen neue Anforderungen an Maschinenbauer und Endanwender der Hydraulikbranche. Die Produktion wird individueller, schneller und flexibler. Dieser Prozess ist mit Veränderungen auf allen Unternehmensebenen und[...]

ANZEIGE


ANZEIGE



Aktuelle Ausgabe

Verbinden