Hier klicken!

SKF investiert in neue digitalisierte, vollautomatisierte und vernetzte Produktionslinie

SKF investiert in neue digitalisierte, vollautomatisierte und vernetzte Produktionslinie

SKF investiert am Standort Schweinfurt weitere 11,5 Millionen Euro in eine neue digitalisierte, vollautomatisierte und vernetzte Produktionslinie für Rollen, die in SKF Großlagern eingesetzt werden. Es handelt sich hier um die dritte große Investitionszusage für den Standort innerhalb von 24 Monaten, mit der dieser fit gemacht werden soll für die Herausforderungen von „Industrie 4.0“.

„Das ist ein wichtiger Baustein, mit dem wir unsere Wettbewerbsfähigkeit, Flexibilität und Qualität steigern wollen“, sagt Wilhelm-Friedrich Burger, für den Bereich Bearing Operations Mitglied der Geschäftsleitung der SKF GmbH. „SKF setzt damit konsequent den Weg fort, ältere Technologien durch erstklassige Fertigungskanäle zu ersetzen – und wir in Schweinfurt sind dabei.“

Der Weg zur Industrie 4.0 begann für die Schweinfurter SKF Ende 2016, als der Konzern rund 15 Millionen Euro für einen Hightech-Channel in der Zylinderrollenlagerfertigung genehmigte. Diese Anlage hat mittlerweile den Probebetrieb aufgenommen und wird in den nächsten Monaten Schritt für Schritt hochgefahren.

Auf ebenfalls 15 Millionen Euro ist der Invest für einen automatisierten Produktions-Channel für die Hartbearbeitung in der Großlagerfertigung veranschlagt. Sie wurde Anfang 2017 bekannt gegeben. Nun also die Produktionsanlage für die Fertigung der Großlager-Rollen. „Hiermit wird das Investitionsprogramm der SKF Gruppe in World Class-Produktionsanlagen fortgesetzt. So haben wir gute Voraussetzungen, unsere Wachstumsziele voranbringen zu können“, sagt Martin Johannsmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der SKF GmbH.

Wie die beiden anderen „World Class Manufacturing“ Channels wird auch die neue Anlage vor Ort in Schweinfurt projektiert. Bis Mitte 2020 soll sie den Betrieb aufnehmen.

Quelle: SKF

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
7
Mi
ganztägig FVA-Grundlagenseminar: Einsatz- ... @ Dr. Sommer Werkstofftechnik GmbH
FVA-Grundlagenseminar: Einsatz- ... @ Dr. Sommer Werkstofftechnik GmbH
Okt 7 – Okt 8 ganztägig
FVA-Grundlagenseminar: Einsatz- und Vergütungsstähle für Antriebselemente @ Dr. Sommer Werkstofftechnik GmbH
Die Funktionsfähigkeit und Lebensdauer von Einsatz- und Vergütungsstählen für Komponenten in der Antriebstechnik, wird entscheidend durch deren Erzeugungs-, Bearbeitungs- und Wärmebehandlungszustand bestimmt. Nur wenn alle drei Einflussbereiche gut aufeinander abgestimmt sind, lassen sich optimale Bauteileigenschaften[...]
Okt
20
Di
ganztägig FVA-Softwareseminar: Getriebeaus... @ FVA GmbH
FVA-Softwareseminar: Getriebeaus... @ FVA GmbH
Okt 20 – Okt 21 ganztägig
FVA-Softwareseminar: Getriebeauslegung mit der FVA-Workbench @ FVA GmbH
Die FVA-Workbench ist eine umfassende Softwarelösung für die Modellierung, Parametrisierung, Dimensionierung und Berechnung von Getrieben. In diesem Seminar wird der Aufbau, die Parametrisierung und Berechnung verschiedener Getriebetypen, vom mehrstufigen Industriegetriebe bis hin zum Planetengetriebe behandelt.[...]
Nov
17
Di
ganztägig FVA-Vertiefungsseminar: Zahnrads... @ FVA GmbH
FVA-Vertiefungsseminar: Zahnrads... @ FVA GmbH
Nov 17 – Nov 18 ganztägig
FVA-Vertiefungsseminar: Zahnradschäden und deren Einflussgrößen @ FVA GmbH
Zur Anpassung von Drehzahl und Drehmoment von Antriebs- und Abtriebsmaschinen werden Getriebe eingesetzt, mit Zahnrädern als den zentralen Maschinenelementen. Sie sollen ihren Dienst geräuscharm, wartungsarm und vor allem schadensfrei über die Lebensdauer der Maschine erfüllen.[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Verbinden