Hier klicken!

Siemens: Sinacon HC – Hybridumrichter für Stromnetze

Siemens: Sinacon HC – Hybridumrichter für Stromnetze

Siemens: Sinacon HC – Hybridumrichter für Stromnetze

Sinacon HC von Siemens ist ein modularer und flexibler Hybridumrichter für Stromnetze, der verschiedene Energiequellen und Batterien an das öffentliche Netz anbindet oder Inselnetze erzeugt. Der anschlussfertige Umrichterschrank ist einfach in der Handhabung und schafft durch seine Flexibilität zahlreiche Möglichkeiten für die Einspeisung in öffentliche Netze sowie den Aufbau und Betrieb von Inselnetzen, etwa durch Einbindung Erneuerbarer Energien wie Wind oder Solar.

Siemens: Sinacon HC – Hybridumrichter für Stromnetze

Der modulare und flexible Hybridumrichter Sinacon HC schafft innovative Möglichkeiten für die Einspeisung in öffentliche Netze sowie den Aufbau und Betrieb von Inselnetzen. (Bild: Siemens)

Das modulare und flexible Hybrid-Umrichterkonzept arbeitet mit unterschiedlichen, voneinander entkoppelten DC-Quellen. So können unterschiedliche Energiequellen über nur einen Umrichter mit verschiedenen DC- und AC-Anschlüssen an das Netz angeschlossen werden. Durch den weiten Spannungsbereich von 100-1150 Volt (V) DC lassen sich unterschiedliche Batterien, unabhängig von der AC-Netzspannung, anbinden. Damit ist der Umrichter mit verschiedensten Batterien kompatibel, von Lithium-Ionen- über Redox-Flow-Batterien bis hin zu Brennstoffzellen. Die AC-Spannung von 620 V ermöglicht standardisierte Lösungen und Einsparpotenziale im System. Das weite Einsatzgebiet eröffnet neue Geschäftsfelder sowohl bei der Netzstützung, als auch bei der Netzerzeugung durch den Einsatz von Erneuerbaren Energien in Kombination mit Batteriespeichern. Durch den gemeinsamen Wechselrichter lassen sich einfach neue Konzepte realisieren und betreiben. So kann mit Erneuerbaren Energien z.B. Netzstützung stattfinden oder bei Inselnetzen Treibstoffkosten gespart werden. Ein optimiertes Netzfilterkonzept mit Stromhysterese-Regelung stellt durchgehend eine hohe Netzqualität sicher.

Der Hybridumrichter verfügt über alle erforderlichen Voraussetzungen zur Einspeisung in Mittelspannungsnetze und ist für lokale Netznormen (z. B. BDEW, UL1741, TAB HV) zertifiziert. Das typgeprüfte und anschlussfertige Schranksystem verbindet Zuverlässigkeit mit hoher Verfügbarkeit und Support durch die globale Siemens Serviceplattform. Per Webserver bestehen umfassende Möglichkeiten zur Fernwartung, Steuerung und Diagnose der Betriebszustände.

www.siemens.com

Veröffentlicht von

MK Krueger

Ob Industrie 4.0, Predictive Maintenance oder Condition Monitoring: Aktuelle Themen und Trends der Branche aufzugreifen, zu recherchieren und zu vermitteln – das ist es, was mich als Redakteurin der antriebstechnik so begeistert.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Jun
5
Di
ganztägig Einführung in die Lithium-Ionen ... @ Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
Einführung in die Lithium-Ionen ... @ Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
Jun 5 – Jun 6 ganztägig
Einführung in die Lithium-Ionen Batterietechnologie @ Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
  Lithium-Ionen Batterietechnologie wird zukünftig eine immer bedeutendere Rolle in der Wertschöpfung spielen. Sie ist eine zentrale Voraussetzung für den Erfolg der Elektromobilität oder in stationären Energiespeichern. Viele Entwickler und Ingenieure werden sich zukünftig mit[...]
ganztägig Schadensanalyse von Wälzlagersch... @ FVA GmbH
Schadensanalyse von Wälzlagersch... @ FVA GmbH
Jun 5 – Jun 6 ganztägig
Schadensanalyse von Wälzlagerschäden @ FVA GmbH
  Wälzlager sind ein wichtiges Element in einer Vielzahl von mechanischen Systemen. Unvorhergesehene Schäden an Wälzlagern können zu hohen Reparatur und Ausfallkosten führen. Um Wälzlagerschäden zu vermeiden ist die Kenntnis der Schadensmechanismen und der Einflußfaktoren[...]
Jun
12
Di
ganztägig Der qualifizierte Innovationsman... @ FVA GmbH
Der qualifizierte Innovationsman... @ FVA GmbH
Jun 12 – Jun 13 ganztägig
Der qualifizierte Innovationsmanager @ FVA GmbH
Aufgrund steigender Innovationsgeschwindigkeit sowie kürzeren Innovationszyklen erkennen immer mehr Unternehmen, dass herkömmliches F+E-Management nicht ausreicht. Innovationsmanagement nimmt diese Herausforderung auf und setzt bereits vor dem klassischen Produktentstehungsprozess an, indem der F+E Grundlagen und Motivation des[...]

ANZEIGE


ANZEIGE



Aktuelle Ausgabe

Verbinden

Folge uns Folge uns
Facebook Twitter
Folge uns Folge uns
YouTube Google+
Folge uns
Induux
Translate »
 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen