Hier klicken!

Leistungsschalter PowerPact B mit Multistandard UL 489 und IEC 947-2

Leistungsschalter PowerPact B mit Multistandard UL 489 und IEC 947-2

Leistungsschalter PowerPact B mit Multistandard UL 489 und IEC 947-2

Mit dem PowerPact B vervollständigt Schneider Electric die Kompaktklasse der Leistungsschalter für den unteren Leistungsbereich von 15 A bis 125 A. Der Kleinste aus der Baureihe PowerPact ist ab Ende Mai verfügbar. In Schaltanlagen zur Energieverteilung mit beengten Platzverhältnissen und in Schaltfeldern für optimierte Energieverteilung in z.B. Industrieanlagen und Maschinen für den internationalen Export (Multistandard UL 489; IEC 60947-2 und CCC) kann der PowerPact B als Hauptschalter eingesetzt werden. Er ist mit einem Ausschaltvermögen auf drei Niveaus erhältlich (18, 35 und 65 kA bei 480 Volt) und schützt auf kleinstem Raum Stromabgänge über das thermo-magnetische Auslösesystem TM-D. Dieses bietet einen zuverlässigen Schutz sowohl bei elektrischen Verteilungen und Generatoren als auch bei Verbrauchern wie Motoren und Transformatoren.

Schneider Electric, Leistungsschalter PowerPact B mit Multistandard UL 489 und IEC 947-2

Bild: Schneider Electric

Besonders attraktiv für Maschinenbauer im OEM-Geschäft ist die schnelle Installation des Grundgerätes und der optional erweiterbare Funktionsumfang. Hierfür stehen z.B. verschiedenartige Drehantriebe, Anzeige für Fernabfrage, Verriegelung, Klemmabdeckungen oder flexible Phasentrennstege zur Verfügung.
Im Festeinbau kann der Leistungsschalter mit nur drei Schrauben auf eine Platte montiert werden während ein simples Klick-System die schnelle Montage auf allen gängigen Schienensystemen in Schaltschränken und Schaltfeldern ermöglicht. Bei beiden Montagearten sind Einstellwerte und Bedienelemente auf der Vorderseite gut zugänglich und die robuste Mechanik der Abdeckung erlaubt einen schnellen Zugriff auf die Bedienfelder, um Tests durchzuführen oder Nachrüstungen vorzunehmen. Auf den ersten Blick ist durch die geschlossene Frontabdeckung zu erkennen, welchen Auslösestatus der Leistungsschalter gerade hat und welches Zubehör eingebaut ist. Mit der patentierten EverLink-Verbindungstechnik werden Kabelverbindungen sicher und dauerhaft durch Federdruck gehalten. Mechanische Verformungen der Kupferkabel werden verhindert und eine wartungsfreie Kontaktierung sichergestellt. Alternativ können die Kabel auch mit einem Presskabelschuh oder direkt an die Sammelschiene angeschlossen werden.

Mit der Klassifizierung als Green Premium Product erfüllt der PowerPact B neben den UL, IEC und CCC-Standards auch alle aktuellen Umweltvorschriften.

www.schneider-electric.de

Veröffentlicht von

MK Krueger

Ob Industrie 4.0, Predictive Maintenance oder Condition Monitoring:
Aktuelle Themen und Trends der Branche aufzugreifen, zu recherchieren und zu vermitteln – das ist es, was mich als Redakteurin der antriebstechnik so begeistert.

Anzeige

Bevorstehende Veranstaltungen

Feb
5
Mo
ganztägig Getriebeschmierung @ TAE Esslingen
Getriebeschmierung @ TAE Esslingen
Feb 5 – Feb 7 ganztägig
Das Bestreben des Konstrukteurs von Getrieben muss stets auf das Ziel gerichtet sein, bereits bei der Auslegung, Konstruktion und Fertigung den Nachdruck auf eine langzeitige Betriebssicherheit zu legen. Ein Getriebe kann als tribologische Funktionsgruppe angesehen[...]
Feb
8
Do
ganztägig Höherwertige Methoden der Stirnr... @ FVA GmbH
Höherwertige Methoden der Stirnr... @ FVA GmbH
Feb 8 – Feb 9 ganztägig
Höherwertige Methoden der Stirnradgetriebeberechnung @ FVA GmbH
Die Verzahnungstragfähigkeit von Stirnrädern wird in heutigen Auslegungen als selbstverständlich erachtet. Trotzdem wird immer höhere Leistungsdichte durch höhere Drehmomentübertragung in kleinerem Bauraum gefordert. Diese Anforderungen hohe Betriebssicherheit bei höchster Leistungsdichte lassen sich mit Standardberechnungsverfahren nicht[...]
Feb
27
Di
ganztägig Zahnradschäden und deren Einflus... @ FVA GmbH
Zahnradschäden und deren Einflus... @ FVA GmbH
Feb 27 – Feb 28 ganztägig
Zahnradschäden und deren Einflussgrößen @ FVA GmbH
Zur Anpassung von Drehzahl und Drehmoment von Antriebs- und Abtriebsmaschinen werden Getriebe eingesetzt, mit Zahnrädern als den zentralen Maschinenelementen. Sie sollen ihren Dienst geräuscharm, wartungsarm und vor allem schadensfrei über die Lebensdauer der Maschine erfüllen.[...]

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Verbinden

Folge uns Folge uns
Facebook Twitter
Folge uns Folge uns
YouTube Google+
Folge uns
Induux
Translate »
 
Share This

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen