Hier klicken!

Mutige Kunststoff-Gleitlager-Anwendungen gesucht: 8. manus Wettbewerb

Mutige Kunststoff-Gleitlager-Anwendungen gesucht: 8. manus Wettbewerb

Mutige Kunststoff-Gleitlager-Anwendungen gesucht: 8. manus Wettbewerb

Mutige Kunststoff-Gleitlager-Anwendungen gesucht: 8. manus Wettbewerb

Der internationale manus-Award geht in die nächste Runde. Bewerben können sich Unternehmen und Entwickler mit innovativen Polymer-Gleitlager-Anwendungen, sowohl mit Serienanwendungen als auch mit Einzelstücken. Polymer-Gleitlager finden Anwendung in Bereichen zu Wasser, zu Lande und in der Luft. In Solarflugzeugen sparen sie Gewicht, im Wellenkraftwerk schützen sie vor Korrosion, auf der Straße sorgen sie für reibungslosen Lauf und können dabei günstiger und langlebiger sein als Metall-Lösungen. Und das Potenzial ist noch nicht ausgeschöpft. Der Wettbewerb wird von Igus, dem Institut für Verbundwerkstoffe, dem Industrieanzeiger und der TH Köln ausgerichtet. Im vergangenen Jahr hatte ein System für die Ohrchirurgie der Uni Hannover den 1. Platz belegt. Bewerben kann man sich bis zum 24. Februar 2017 online unter www.manus-wettbewerb.de. Die Gewinner werden auf der Hannover Messe ausgezeichnet. Die Sieger erhalten den goldenen manus mit 5000 Euro Preisgeld, den silbernen manus mit 2500 Euro Preisgeld und den bronzenen manus mit 1000 Euro Preisgeld. Die Gewinner werden auf der Hannover Messe 2017 ausgezeichnet.

Gesucht werden interessante Lösungen zum Beispiel für die

– Erhöhung der Standzeiten,

– Steigerung der Dynamik,

– Überwindung von Schmutz, Klima, Chemie,

– Reduzierung von Montage- und Planzeiten oder die

– Erschließung völlig neuer Einsatzgebiete.

Die Igus GmbH ist ein weltweit führender Hersteller von Energiekettensystemen und Polymer-Gleitlagern. Das familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Köln ist in 35 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit über 2950 Mitarbeiter. 2015 erwirtschaftete igus mit motion plastics, Kunststoffkomponenten für bewegte Anwendungen, einen Umsatz von 552 Millionen Euro. Das Unternehmen betreibt die größten Testlabore und Fabriken in seiner Branche, um dem Kunden innovative auf ihn zugeschnittene Produkte und Lösungen in kürzester Zeit anzubieten.

www.igus.de

Teilen:

Veröffentlicht von

Dirk Schaar

Ich bin seit mehr als 20 Jahren in Automatisierung und Antriebstechnik unterwegs, weil mich die Technik-Themen immer wieder faszinieren und begeistern. Ich möchte meine Entdeckungen, Erlebnisse und Recherchen gerne mit meinen Lesern teilen - informativ, tiefgreifend, spannend, menschlich, lesenswert und charmant.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
7
Mi
ganztägig FVA-Grundlagenseminar: Einsatz- ... @ Dr. Sommer Werkstofftechnik GmbH
FVA-Grundlagenseminar: Einsatz- ... @ Dr. Sommer Werkstofftechnik GmbH
Okt 7 – Okt 8 ganztägig
FVA-Grundlagenseminar: Einsatz- und Vergütungsstähle für Antriebselemente @ Dr. Sommer Werkstofftechnik GmbH
Die Funktionsfähigkeit und Lebensdauer von Einsatz- und Vergütungsstählen für Komponenten in der Antriebstechnik, wird entscheidend durch deren Erzeugungs-, Bearbeitungs- und Wärmebehandlungszustand bestimmt. Nur wenn alle drei Einflussbereiche gut aufeinander abgestimmt sind, lassen sich optimale Bauteileigenschaften[...]
Okt
20
Di
ganztägig FVA-Softwareseminar: Getriebeaus... @ FVA GmbH
FVA-Softwareseminar: Getriebeaus... @ FVA GmbH
Okt 20 – Okt 21 ganztägig
FVA-Softwareseminar: Getriebeauslegung mit der FVA-Workbench @ FVA GmbH
Die FVA-Workbench ist eine umfassende Softwarelösung für die Modellierung, Parametrisierung, Dimensionierung und Berechnung von Getrieben. In diesem Seminar wird der Aufbau, die Parametrisierung und Berechnung verschiedener Getriebetypen, vom mehrstufigen Industriegetriebe bis hin zum Planetengetriebe behandelt.[...]
Nov
17
Di
ganztägig FVA-Vertiefungsseminar: Zahnrads... @ FVA GmbH
FVA-Vertiefungsseminar: Zahnrads... @ FVA GmbH
Nov 17 – Nov 18 ganztägig
FVA-Vertiefungsseminar: Zahnradschäden und deren Einflussgrößen @ FVA GmbH
Zur Anpassung von Drehzahl und Drehmoment von Antriebs- und Abtriebsmaschinen werden Getriebe eingesetzt, mit Zahnrädern als den zentralen Maschinenelementen. Sie sollen ihren Dienst geräuscharm, wartungsarm und vor allem schadensfrei über die Lebensdauer der Maschine erfüllen.[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Verbinden