Hier klicken!

Neue CANbus Schnittstelle und Ex-Zertifikate für Temposonics T-Serie Sensoren

Neue CANbus Schnittstelle und Ex-Zertifikate für Temposonics T-Serie Sensoren

MTS Sensors, eine Division von MTS Systems Corporation (NASDAQ: MTSC) gibt heute bekannt, dass die Sensoren der Temposonics-T-Serie um eine CANbus Schnittstelle erweitert wurde. Die Erweiterung ist auch entsprechend der NEC Standards 500, 505 und 506 sowie CEC und auch ATEX und IECEx zertifiziert. Weitere wichtige Neuerungen für die T-Serie sind die Zertifikate für explosionsgefährdete Bereiche in den russischen und japanischen Märkten. Durch die Schnittstellenerweiterung bei den Positionssensoren wird eine deutliche Erweiterung der Funktionalität ermöglicht. Die nun verfügbare CANbus Schnittstelle bietet den Vorteil, dass außer den Positionsdaten weitere Informationen digital und bis auf 2 µm genau übertragen werden können. So können die Statusinformationen im Betrieb überwacht werden und im Fehlerfall stehen umfangreiche Diagnosemöglichkeit zur Verfügung.Die magnetostriktiven linearen Positionssensoren der T-Serie wurden speziell für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen entwickelt, in denen sie beispielsweise Flammen oder ätzenden Stoffen ausgesetzt sind. Gerade für Anwendungen in Energiegewinnungs- und Chemieanlagen sowie auf Ölplattformen wächst die Nachfrage nach Sensorlösungen, welche die Anforderungen an Explosionsschutz und funktionale Sicherheit erfüllen.

Die Positionssensoren der T-Serie mit der neuen Schnittstelle besitzen ATEX-und IECEx-Zertifizierungen. Zudem sind sie auch NEC und CEC zertifiziert. Sie können daher in den explosionsgefährdeten Bereichen der Klassen I, II, III – Divisionen 1, 2 – Gruppen A, B, C, D, E, F, G sowie in den Zonen 0/1, 1, 2, 21 und 22 eingesetzt werden. Die aktuellsten Ergänzungen in der Reihe der Zertifizierungen für die T-Serie sind die Ex-Zertifikate für den russischen (EAC Ex) und den japanischen Markt (zertifiziert von CML, dem Überseezertifizierungsäquivalent zu TIIS). Dies bedeutet, dass die Positionssensoren ab jetzt auch in diesen Handelsräumen in explosionsgefährdeten Bereichen und Anwendungen installiert werden dürfen. Das extrem genaue, berührungslose Temposonics-Messverfahren ist besonders für anspruchsvolle Applikationen heutiger Industrieanwendungen geeignet. Aufgrund der Technologie sind die Sensoren druckfest und unempfindlich gegen Vibrationen und Schock. Da keine beweglichen Teile montiert werden, sind die Sensoren sehr langlebig und benötigen keine Wartung. Außerdem können sie auch dort eingesetzt werden, wo nur wenig Platz zur Verfügung steht. „Es freut uns sehr, dass wir unseren Kunden in den russischen und japanischen Märkten aufgrund der beiden neuen Ex-Zertifikate, die T-Serie Sensoren anbieten können“, erklärt Dr. Olaf Kissing, Produkt Manager bei MTS Sensors. „Global betrachtet können durch die neue Zertifikate sowie die beiden Schnittstellen CANbus und analog jetzt noch mehr Kunden die Positionssensoren der T-Serie in ihre Automationsprozesse, mit Fokus auf explosionsgefährdeten Bereichen und Anwendungen, einbauen.“

www.mts.com

Teilen:

Veröffentlicht von

MK Krueger

Ob Industrie 4.0, Predictive Maintenance oder Condition Monitoring: Aktuelle Themen und Trends der Branche aufzugreifen, zu recherchieren und zu vermitteln – das ist es, was mich als Redakteurin der antriebstechnik so begeistert.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Jun
24
Mi
ganztägig Internationaler VDI-Kongress „Dr... @ Virtuell
Internationaler VDI-Kongress „Dr... @ Virtuell
Jun 24 – Jun 25 ganztägig
Internationaler VDI-Kongress „Dritev" [virtuell] @ Virtuell
  Der Internationale VDI-Kongress „Dritev“ ist eine der weltweit größten Fachveranstaltungen zu Antrieben und Getrieben im mobilen Umfeld. Auf der Dritev (Drivetrain Transmission Electrification in Vehicles) präsentieren und diskutieren unsere Experten, was Antriebsentwickler heute bewegt.[...]
Sep
7
Mo
ganztägig Internationales Training: Eurotr... @ FVA GmbH
Internationales Training: Eurotr... @ FVA GmbH
Sep 7 – Sep 11 ganztägig
Internationales Training: Eurotrans Gear Training @ FVA GmbH
During this 5-days course, this part of the training program explores a wide range of topics, including: Gear geometry for spur and helical gears Basic definitions of concepts such as single gear, gear pairs, mesh[...]
Sep
8
Di
ganztägig FVA-Grundlagenseminar: Einführun... @ Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
FVA-Grundlagenseminar: Einführun... @ Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
Sep 8 – Sep 9 ganztägig
FVA-Grundlagenseminar: Einführung in die Lithium-Ionen Batterietechnologie @ Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
Lithium-Ionen Batterietechnologie wird zukünftig eine immer bedeutendere Rolle in der Wertschöpfung spielen. Sie ist eine zentrale Voraussetzung für den Erfolg der Elektromobilität oder in stationären Energiespeichern. Viele Entwickler und Ingenieure werden sich zukünftig mit Themen[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Verbinden