Hier klicken!

Select Page

Mexiko ist das neue Partnerland der Hannover Messe

Mexiko ist das neue Partnerland der Hannover Messe

Mexiko ist das neue Partnerland der Hannover Messe

Mexiko ist das Partnerland der Hannover Messe 2018. Mit einer feierlichen Vertragsunterzeichnung haben heute Vertreter der Deutschen Messe AG und der mexikanischen Seite die Partnerland-Beteiligung auf der diesjährigen Hannover Messe besiegelt. Für Mexiko stehen die weitere Stärkung der Industrieproduktion, Energie- und Umwelttechnologien, Berufsausbildung, Startups und Auslandsinvestitionen ganz oben auf der Agenda für 2018.

In Anwesenheit des mexikanischen Wirtschaftsministers Ildefonso Guajardo Villarreal und Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG, gaben Marc Siemering, Geschäftsbereichsleiter der Deutschen Messe AG, und  Paulo Carreño, CEO von ProMéxico, mit der Unterzeichnung des Vertrags den offiziellen Startschuss für das Partnerland 2018. ProMéxico ist als Agentur der mexikanischen Bundesregierung für die Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen zuständig. „Die ganze Welt der Industrie wird in einem Jahr auf Mexiko schauen“, sagte Köckler. „Wir sind überzeugt, dass alle Seiten von dieser Partnerschaft profitieren und besonders die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Mexiko und Europa weiter ausgebaut werden.“

Mexiko ist das neue Partnerland der Hannover Messe

Bild: Deutsche Messe

Aktuell finden fast 80 % des mexikanischen Außenhandels im nordamerikanischen Wirtschaftsraum statt. Gleichzeitig verfolgt Mexiko das Ziel, das Freihandelsabkommen mit der Europäischen Union zur Ausweitung des transatlantischen Handels und gegenseitiger Investitionen zu aktualisieren. Als Partnerland hat Mexiko nun die herausragende Gelegenheit, sich der globalen Industrie mit neuen Technologiethemen, Investitionsmöglichkeiten, innovativen Wachstumsstrategien und Forschungsprojekten zu präsentieren.

Unter anderem für deutsche Unternehmen ist Mexiko in den vergangenen Jahren ein immer wichtigerer Markt und Standort geworden. Mit dem Bau neuer Fabriken strömen zahlreiche Zulieferer ins Land. Gleichzeitig bietet die Öffnung des Energiesektors interessante Geschäftschancen. Mexiko ist darüber hinaus mit Abstand das größte Zielland deutscher Ausfuhren in Lateinamerika.

Mit 120 Millionen Menschen ist Mexiko das einwohnerreichste spanischsprachige Land. Im Vergleich der Volkswirtschaften steht der OECD-Mitgliedsstaat Mexiko an Position 15 und wird als fortgeschrittenes Schwellenland sowie als Industrienation bezeichnet. Mexiko rangiert unter den Exportnationen der Welt auf Platz 13 sowie beim Import an 12. Stelle. Stark präsentiert sich das nordamerikanische Land im Ölexport sowie in der Automobilproduktion. Im Automobilsektor ist Mexiko der viertgrößte Exporteur.

Mit einem Bruttoinlandsprodukt (BIP) von 1 043 Milliarden US-Dollar im Jahr 2016 steht Mexiko auf Platz zwei in Lateinamerika und erreichte damit einen Anstieg der Wirtschaftsleistung um 2,3 % im Vergleich zum Vorjahr. Das mexikanische BIP setzt sich vor allem aus den Bereichen Dienstleistungen, Industrie und Handel zusammen und betrug 2016 pro Kopf etwa  8 623 US-Dollar.

www.messe.de

Veröffentlicht von

MK Krueger

Ob Industrie 4.0, Predictive Maintenance oder Condition Monitoring: Aktuelle Themen und Trends der Branche aufzugreifen, zu recherchieren und zu vermitteln – das ist es, was mich als Redakteurin der antriebstechnik so begeistert.

Anzeige

Bevorstehende Veranstaltungen

Feb
5
Mo
ganztägig Getriebeschmierung @ TAE Esslingen
Getriebeschmierung @ TAE Esslingen
Feb 5 – Feb 7 ganztägig
Das Bestreben des Konstrukteurs von Getrieben muss stets auf das Ziel gerichtet sein, bereits bei der Auslegung, Konstruktion und Fertigung den Nachdruck auf eine langzeitige Betriebssicherheit zu legen. Ein Getriebe kann als tribologische Funktionsgruppe angesehen[...]
Feb
8
Do
ganztägig Höherwertige Methoden der Stirnr... @ FVA GmbH
Höherwertige Methoden der Stirnr... @ FVA GmbH
Feb 8 – Feb 9 ganztägig
Höherwertige Methoden der Stirnradgetriebeberechnung @ FVA GmbH
  Die Verzahnungstragfähigkeit von Stirnrädern wird in heutigen Auslegungen als selbstverständlich erachtet. Trotzdem wird immer höhere Leistungsdichte durch höhere Drehmomentübertragung in kleinerem Bauraum gefordert. Diese Anforderungen hohe Betriebssicherheit bei höchster Leistungsdichte lassen sich mit Standardberechnungsverfahren[...]
Feb
27
Di
ganztägig Zahnradschäden und deren Einflus... @ FVA GmbH
Zahnradschäden und deren Einflus... @ FVA GmbH
Feb 27 – Feb 28 ganztägig
Zahnradschäden und deren Einflussgrößen @ FVA GmbH
  Zur Anpassung von Drehzahl und Drehmoment von Antriebs- und Abtriebsmaschinen werden Getriebe eingesetzt, mit Zahnrädern als den zentralen Maschinenelementen. Sie sollen ihren Dienst geräuscharm, wartungsarm und vor allem schadensfrei über die Lebensdauer der Maschine[...]

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Verbinden

Folge uns Folge uns
Facebook Twitter
Folge uns Folge uns
YouTube Google+
Folge uns
Induux
Translate »
 
Share This

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen