Hier klicken!

Igus Stehlager aus Kunststoff ersetzt metallische Lösungen

Igus Stehlager aus Kunststoff ersetzt metallische Lösungen

Höchste hygienische Anforderungen stellen Zulassungsbehörden an Maschinenkomponenten, die in der Lebensmittel- und Verpackungsindustrie zum Einsatz kommen. Daher hat igus jetzt ein neues kugelgelagertes Stehlager aus dem FDA-konformen Hochleistungskunststoff xirodur B180 entwickelt. Im Vergleich zu metallischen Lösungen spart der Anwender mit dem neuen leichtläufigen xiros Lager 83 % Gewicht ein. Dank gleicher Abmessungen der Lochabstände ist ein 1:1 Austausch schnell und einfach möglich.

In der Lebensmittelindustrie, an Rollenförderern oder auch Transportbändern, spielen Stehlager eine zentrale Rolle: Sie sorgen dafür, dass sich die Wellen auch bei schweren Belastungen leichtgängig drehen. Metallische Stehlager besitzen aufgrund ihrer Dichtung und Fettfüllung eine hohe Reibung. Dieser führt dazu, dass sich zum Beispiel die Rollen eines Transportbandes nicht mehr drehen und das Band verschleißt. Maschinenstillstand und hohe Ausfallkosten sind hier die Folge. Die Wartung der Lager mit Schmiermittel nimmt zusätzlich Zeit und Kosten in Anspruch. Sowohl der Einsatz von Schmiermitteln, als auch von korrosionsanfälligem Metall, erfüllen nicht die hohen hygienischen Anforderungen der Lebensmittelindustrie. Daher hat igus jetzt mit dem neuen kugelgelagerten Stehlager aus dem Hochleistungskunststoff xirodur B180 eine schmiermittelfreie Lösung mit FDA-konformen Komponenten entwickelt. Durch seinen Werkstoff und die verbauten Edelstahlkugeln ist das Lager eichtläufig und zudem korrosionsbeständig.

83% Gewicht sparen mit Stehlagern aus xirodur B180

Dank gleicher Abmessungen der Lochabstände können bestehende metallische Lager 1:1 mit der schmiermittelfreien Lösung umgerüstet werden. Bei einem Austausch spart der Anwender 83 % Gewicht aufgrund des schlanken Designs gegenüber metallischen Stehlagern ein. Das kugelgelagerte xiros Stehlager ist spülbar und eignet sich für Anwendungsumgebungen von bis zu +80 Grad Celsius. Hochbelastbar hält das Lager bis zu 50 kg bei bis zu 850 Umdrehungen die Minute stand. Das neue Stehlager aus xirodur B180 führt igus derzeit für Wellen mit einem Durchmesser von 25 mm. Auf Anfrage sind weitere Größen erhältlich.

Quelle: Igus

Teilen:

Veröffentlicht von

MK Krueger

Ob Industrie 4.0, Predictive Maintenance oder Condition Monitoring: Aktuelle Themen und Trends der Branche aufzugreifen, zu recherchieren und zu vermitteln – das ist es, was mich als Redakteurin der antriebstechnik so begeistert.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Feb
26
Mi
ganztägig FVA-Grundlagenseminar: Schwingun... @ FVA GmbH
FVA-Grundlagenseminar: Schwingun... @ FVA GmbH
Feb 26 – Feb 27 ganztägig
FVA-Grundlagenseminar: Schwingungs- und Geräuschverhalten von Getrieben @ FVA GmbH
Sowohl steigende Komfortansprüche in der Automobilanwendung als auch gesetzliche Vorgaben an stationäre Anlagen sind Treiber einer stetigen Geräuschreduktion in der Getriebeentwicklung. Das Streben nach höchsten Leistungsdichten führt zu elektromechanischen Antriebssystemen mit immer höheren Getriebeeingangsdrehzahlen. Durch[...]
Mrz
6
Fr
14:00 FVA-Webinarreihe: Fahrzeuggetrie... @ Webinar
FVA-Webinarreihe: Fahrzeuggetrie... @ Webinar
Mrz 6 um 14:00 – 15:30
FVA-Webinarreihe: Fahrzeuggetriebe – Modul 1 Systemkonfiguration @ Webinar
Im ersten Modul der Webinarreihe lernen Sie unterschiedliche Systemkonfigurationen und -topologien von Antriebssträngen in PKW und LKW kennen. Sie werden vertraut mit den Vor- und Nachteilen sowie den Besonderheiten der jeweiligen Konzepte. Erste systemische Auslegungscharakteristika[...]
Mrz
12
Do
14:00 FVA-Webinarreihe: Fahrzeuggetrie... @ Webinar
FVA-Webinarreihe: Fahrzeuggetrie... @ Webinar
Mrz 12 um 14:00 – 15:30
FVA-Webinarreihe: Fahrzeuggetriebe – Modul 1 Systemkonfiguration @ Webinar
Im ersten Modul der Webinarreihe lernen Sie unterschiedliche Systemkonfigurationen und -topologien von Antriebssträngen in PKW und LKW kennen. Sie werden vertraut mit den Vor- und Nachteilen sowie den Besonderheiten der jeweiligen Konzepte. Erste systemische Auslegungscharakteristika[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Verbinden