Hier klicken!

Hohe Lieferperformance für Steuerungsgeneration Vipa 300S+

Hohe Lieferperformance für Steuerungsgeneration Vipa 300S+

Yaskawa bietet durch den konsequenten Ausbau der Produktions- und Lieferkapazitäten ab sofort eine noch höhere Standardverfügbarkeit für die Steuerungsgeneration Vipa 300S+. Damit geht das Unternehmen auf spezifische Marktanforderungen ein und ermöglicht es Maschinenbauern und Automatisierern, schneller auf entsprechende Kundenanfragen zu reagieren.

Gleichzeitig gewährleistet Yaskawa/Vipa Controls mit der bewährten Produktfamilie 300S weiterhin eine langfristige Investitionssicherheit. Das Highspeed-Steuerungssystem wurde kontinuierlich weiterentwickelt. Neben Verbesserungen von Speicher, Performance und Kommunikation standen dabei in den letzten Jahren verstärkt vor allem auch Kompatibilität und Verfügbarkeit im Fokus.

Die bislang jüngste Aufwertung des Steuerungssystems Vipa 300S erfolgte Ende 2016 mit der aktuellen Version Vipa 300S+. Die SPS-CPUs bieten eine deutlich höhere Speichergröße und mehr Zusatznutzen als die Vorgängermodelle und das bei einem geringeren Preis. Besondere Flexibilität in Anwendung und Applikation gewährleisten zum Beispiel passende Frontstecker für die integrierten E/A-Kanäle sowie die Möglichkeit, handelsübliche SD-Karten als externe Speichermedien einzusetzen. Darüber hinaus erfüllt das System hohe Ansprüche an ein cleveres Speicher-Management, an Datensicherheit und an eine umfassende Kommunikationsfähigkeit über zeitgemäße Protokolle, beispielsweise durch einen integrierten Ethernet-Anschluss und eine hohe Vielfalt unterstützter Busse.

Vorteile für Ersatzteilmanagement und Retrofitting

Aktuell hat Yaskawa den Garantiezeitraum für Komponenten der Produktfamilie Vipa 300S auf 36 Monate verlängert bei einer geplanten Verfügbarkeit bis mindestens 2025. Damit bietet das Steuerungssystem, das langfristig verfügbar sein wird, auch für das Ersatzteilmanagement, das Retrofitting und die Ablösung bestehender Lösungen interessante Perspektiven zu attraktiven Preiskonditionen.

Quelle: Yaskawa

Teilen:

Veröffentlicht von

MK Krueger

Ob Industrie 4.0, Predictive Maintenance oder Condition Monitoring: Aktuelle Themen und Trends der Branche aufzugreifen, zu recherchieren und zu vermitteln – das ist es, was mich als Redakteurin der antriebstechnik so begeistert.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Dez
17
Di
ganztägig FVA-Grundlagenseminar: Schadensa... @ FVA GmbH
FVA-Grundlagenseminar: Schadensa... @ FVA GmbH
Dez 17 – Dez 18 ganztägig
FVA-Grundlagenseminar: Schadensanalyse von Wälzlagerschäden @ FVA GmbH
Wälzlager sind ein wichtiges Element in einer Vielzahl von mechanischen Systemen. Unvorhergesehene Schäden an Wälzlagern können zu hohen Reparatur und Ausfallkosten führen. Um Wälzlagerschäden zu vermeiden, ist die Kenntnis der Schadensmechanismen und der Einflussfaktoren von[...]
Feb
11
Di
ganztägig FVA-Fachseminar: Grundlagen der ... @ Universität Stuttgart, campus.guest
FVA-Fachseminar: Grundlagen der ... @ Universität Stuttgart, campus.guest
Feb 11 – Feb 12 ganztägig
FVA-Fachseminar: Grundlagen der Dichtungstechnik @ Universität Stuttgart, campus.guest
Dichtstellen sind wichtige Bauteile aller technischen Systeme – von Autos genauso wie von Küchenmaschinen oder Windkraftwerken. Gut und lange funktionierende Dichtstellen kann man nicht kaufen, allenfalls den Dichtring. Gut funktionierende Dichtstellen werden konstruiert, gefertigt, montiert[...]
Feb
18
Di
ganztägig FVA-Vertiefungsseminar: Zahnrads... @ FVA GmbH
FVA-Vertiefungsseminar: Zahnrads... @ FVA GmbH
Feb 18 – Feb 19 ganztägig
FVA-Vertiefungsseminar: Zahnradschäden und deren Einflussgrößen @ FVA GmbH
Zur Anpassung von Drehzahl und Drehmoment von Antriebs- und Abtriebsmaschinen werden Getriebe eingesetzt, mit Zahnrädern als den zentralen Maschinenelementen. Sie sollen ihren Dienst geräuscharm, wartungsarm und vor allem schadensfrei über die Lebensdauer der Maschine erfüllen.[...]

ANZEIGE


ANZEIGE



Aktuelle Ausgabe

Verbinden